Im Südlohn wird trotz vieler neuer Wohnungen der günstige Wohnraum knapp. Der Markt wird das Problem nicht lösen, meint Luca Füllgraf.
Im Südlohn wird trotz vieler neuer Wohnungen der günstige Wohnraum knapp. Der Markt wird das Problem nicht lösen, meint Luca Füllgraf. © Michael Schley
Meinung

Wohnungen sind kaum Grund zur Freude, wenn viele sie nicht zahlen können

In Südlohn gibt es immer mehr Wohnungen und Menschen, allerdings wenig günstigen Wohnraum für Menschen mit geringem Einkommen. Das ist besorgniserregend, findet unser Autor.

Dass Südlohn die meisten Wohnungen in NRW schafft, ist eine gute Nachricht. Dass immer mehr Menschen in die Gemeinde ziehen auch. Dass die Zahl der Sozialwohnungen trotzdem stark abnimmt, ist das genaue Gegenteil.

Der Markt wird es nicht richten

Über den Autor
Volontär
Neu in Ahaus, neu im Münsterland und neu in NRW. Aber ein frischer Blick auf die Dinge soll ja bekanntlich helfen, zumindest hofft er das. Pendelte beruflich bisher zwischen Lokal- und Sportjournalismus und kann sich nur schwer entscheiden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.