Anzeige
Fitness in Corona-Zeiten

Präventionskurse via Internet gefragt wie nie

In Westfalen-Lippe hat die Corona-Pandemie zu einem wahren Boom bei den Online-Präventionskursen und digitalen Beratungsangeboten geführt.
Hauptsache Bewegung: In Westfalen-Lippe hat die Corona-Pandemie zu einem wah-ren Boom bei den Online-Präventionskursen und Beratungsangeboten geführt. © AOK/hfr.

Die Teilnahme bei den Onlinekursen im Rahmen der Kooperation mit dem Kursanbieter Cyberfitness stieg bei den Bewegungsangeboten im letzten Jahr verglichen mit dem Vorjahr um satte 200 Prozent an.

Ebenfalls vermehrt nachgefragt waren die Live-online-Kurse zu Themen wie gesunder Ernährung sowie Achtsamkeit und Balance wie auch die individuellen Ernährungsberatungen im Online-Chat. Insbesondere kurz nach der dritten Welle stieg die Nachfrage rasant an.

Insgesamt nahmen rund 6300 AOK-Versicherte in Westfalen-Lippe via Internet an den Kursen rund um gesunde Ernährung, Bewegung, Nichtrauchen und Entspannung teil. „Zu Beginn der Corona-Pandemie haben wir den Schalter schnell umgelegt und Angebote im digitalen Bereich aufgebaut und bereits bestehende erweitert“, sagt Tom Ackermann, Vorstandschef der AOK NORDWEST. Und diese wurden gut angenommen, denn die internetbasierten Programme bieten 100 Prozent Flexibilität und in Corona-Zeiten die notwendige Sicherheit.

Viele Menschen in Westfalen-Lippe nutzten aufgrund geschlossener Fitnessstudios und Physiopraxen die Onlinekurse flexibel in den eigenen vier Wänden.

Das Kursprogramm ist abrufbar unter aok.de/nw.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.