Coronavirus

Dutzende Urlauber in Griechenland mit Coronavirus infiziert

Griechenland registriert wieder eine Häufung von neuen Corona-Fällen. Fast alle Betroffenen sind Urlauber. Für einige hat Griechenland nun wieder die Grenze geschlossen.
Die hohen Temperaturen ziehen in Griechenland die Menschen an die Strände. In dem Land gibt es eine erneute Häufung an Corona-Infektionen. © picture alliance/dpa

Zum ersten Mal seit Wochen sind in Griechenland wieder mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt wurden 43 neue Fälle registriert. Davon waren nach Angaben der zuständigen Gesundheitsbehörde 36 Touristen.

20 von ihnen waren nach Informationen des griechischen Staatsrundfunks (ERT) Urlauber aus Serbien. Weitere 16 Touristen stammen aus verschiedenen Staaten, hieß es. Ob darunter auch Deutsche waren, blieb zunächst unklar.

Griechenland schließt Grenze für Urlauber aus Balkanland

Die meisten Fälle wurden an der Grenze zu Bulgarien registriert. Seit dem 1. Juli sind nach Schätzungen griechischer Medien mehr als 100.000 Urlauber über den Grenzübergang Promachonas/Kulata nach Griechenland gekommen.

Griechenland hat seit Montagmorgen wegen erhöhter Coronavirusinfektionen in Serbien seine Grenzen für Reisende aus diesem Balkanland geschlossen.

Der Artikel "Dutzende Urlauber in Griechenland mit Coronavirus infiziert" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt