AfD

Ehemann von Berliner AfD-Chefin teilt Mordaufruf gegen Merkel

Der ehemalige Landeschef und Ehemann der AfD-Vorsitzenden in Berlin hat einen Mordaufruf gegen Angela Merkel im Internet verbreitet. Kristin Brinker (AfD) nimmt ihren Mann in Schutz.
Der Ehemann von Kristin Brinker (AfD) hat im Internet einen Mordaufruf gegen Angela Merkel verbreitet. © picture alliance/dpa

Der Ehemann der Berliner AfD-Landeschefin Kristin Brinker hat eine Nachricht mit Schmähungen und einem Mordaufruf gegen die Bundeskanzlerin Angela Merkel im Internet verbreitet. Brinker, der in der Vergangenheit selbst Vorsitzender der Berliner AfD war, leitete eine Nachricht in einem AfD-internen Facebook-Chat weiter. Das Berichtet das Magazin „Business Insider“, dem ein Screenshot der Mitteilung vorliegt.

Der Ursprung der Nachricht ist derweil unklar. Das Weiterleiten des Mordaufrufs sei ein Versehen gewesen, so Brinker gegenüber dem Magazin. Er sei beim Löschen der Nachricht „auf den falschen Knopf gekommen.“ Die aktuelle Berliner AfD-Vorsitzende und Ehefrau Brinkers sagte, ihr Mann sei „nicht so firm in technischen Dingen.“

Nachricht wieder gelöscht – AfD will Fall aufarbeiten

Einige Stunden später sei die Nachricht in dem Chat jedoch gelöscht worden, heißt es in dem Bericht. Brinker selbst habe darum gebeten, sagte er. Wie das Magazin „Business Insider“ jedoch berichtet, hatte der AfD-Landesvorstand den Vorfall bis dahin schon auf die Tagesordnung gesetzt.

Seine Ehefrau Kristin Brinker ist erst seit Mitte März Landesvorsitzende der AfD Berlin. Sie setzte sich in mehreren Wahlgängen gegen die Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch durch.

RND

Der Artikel "Ehemann von Berliner AfD-Chefin teilt Mordaufruf gegen Merkel" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt