Corona-Impfstoff

EU veröffentlicht Vertrag mit Astrazeneca – wichtige Passagen geschwärzt

Die EU-Kommission hat nach der Ankündigung von Ursula von der Leyen den Vertrag mit Astrazeneca veröffentlicht. Es ist ein nächster Schritt im Streit mit dem Impfstoffhersteller.
Der Impfstoff von Astrazeneca steht kurz vor der Zulassung. © picture alliance/dpa/ZUMA Wire

Die EU-Kommission hat wie angekündigt auf ihrer Homepage den Liefervertrag mit Astrazeneca veröffentlicht. Sensible Passagen wurden darin allerdings geschwärzt – auch solche, die über Liefer-Datum und -Umfang informieren. Hier kann der Vertrag heruntergeladen werden.

EMA entscheidet über Covid-Impfstoff von Astrazeneca

Knapp ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie steht die Zulassung eines dritten Impfstoffes in der EU kurz bevor. Die Europäische Arzneimittel-Behörde (EMA) trifft am Freitag eine Vorentscheidung über die Zulassung des Wirkstoffes des schwedisch-britischen Pharmakonzerns Astrazeneca. Die Empfehlung für eine bedingte Marktzulassung gilt als sicher. Allerdings wird damit gerechnet, dass die Experten den Impfstoff zunächst nur für Personen bis 65 Jahre empfehlen.

Die EU-Kommission muss der Zulassung noch zustimmen. Das aber gilt als Formsache. Bislang sind in der EU nur die Präparate von Biontech/Pfizer und Moderna zugelassen. Ungeklärt ist noch immer, wie viele Impfdosen von Astrazeneca geliefert werden können. Im Streit mit der EU-Kommission beruft sich das Unternehmen auf Produktionsprobleme. In Großbritannien wird das Präparat bereits seit Januar eingesetzt.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt den Einsatz des Impfstoffes nur für Personen im Alter von 18 bis 64 Jahre, wie das Bundesgesundheitsministerium mitteilte. Die Daten für die Wirksamkeit bei Älteren reichten noch nicht für eine umfassende Zulassung aus.

RND/dpa

Der Artikel "EU veröffentlicht Vertrag mit Astrazeneca – wichtige Passagen geschwärzt" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.