Schloss Bellevue

„Heimlicher Schlossherr“: Frank-Walter Steinmeier sucht Namen für Fuchs von Bellevue

Der Bundespräsident hat sich mit einem außergewöhnlichen Anliegen an die Öffentlichkeit gewandt. Er bittet um Hilfe bei der Namenssuche für einen Fuchs, der durch den Schlosspark von Bellevue streift.
Bundespräsident Steinmeier hat sich mit einer ungewöhnlichen Bitte an die Öffentlichkeit gewandt. © picture alliance/dpa/Reuters Pool

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sucht einen Namen für einen Fuchs, der regelmäßig durch den Park seines Amtssitzes Schloss Bellevue in Berlin streift. „Dürfen wir vorstellen? Der heimliche „Schlossherr“ von Bellevue, dem es im Park des Berliner Amtssitzes sichtlich gut gefällt“, heißt es am Montag auf Steinmeiers Instagram-Seite. Dazu wurde ein Foto des Fuches gepostet.

„Eine Namenstaufe ist schon länger fällig, daher unsere Frage an Sie: Wie soll unser Schlossfuchs heißen?“, steht in dem Instagram-Post weiter. Aus allen Vorschlägen werde Steinmeier einen Namen auswählen, der bei Instagram offiziell verkündet werde, hieß es weiter.

RND

Der Artikel "„Heimlicher Schlossherr“: Frank-Walter Steinmeier sucht Namen für Fuchs von Bellevue" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt