Urlaub

Modellregion Lübecker Bucht: die Regeln für den Urlaub an der Ostsee

Am Wochenende startet das touristische Modellprojekt an der Lübecker Bucht. Doch für den Urlaub an der Ostsee gelten bestimmte Auflagen. Die wichtigsten Regeln für Besucher im Überblick.
Timmendorfer Strand, Scharbeutz und andere Urlaubsorte an der Ostsee empfangen ab dem Wochenende wieder Gäste – unter Auflagen. © picture alliance/dpa

Die Modellregion innere Lübecker Bucht will am kommenden Samstag, 8. Mai, zeigen, wie Tourismus trotz Corona möglich ist. Timmendorfer Strand, Scharbeutz und andere Urlaubsorte an der Ostsee empfangen dann wieder Gäste – unter Auflagen. Diese Regeln gelten für Urlauber.

Testpflicht an der Lübecker Bucht für alle – auch für Geimpfte

Wie in anderen Modellregionen lautet auch an der Lübecker Bucht die Devise: testen, testen, testen. Selbsttests allerdings seien nicht zulässig, schreiben die „Lübecker Nachrichten“. Stattdessen benötigen Urlauber schon bei der Anreise einen negativen Antigentest (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden). Der Vermieter oder der Hotelier ist verpflichtet, den Nachweis per Scan, Foto oder Kopie zu dokumentieren und nach der vierwöchigen Laufzeit des Modells wieder zu löschen.

Während des Aufenthalts müssen sich alle Urlauber ab sechs Jahren mindestens alle 48 Stunden in einem der Schnelltestzentren testen lassen. Für alle inländischen Urlauber sind die Tests kostenlos. Das Personal in Hotels und anderen Betrieben benötigt mindestens zweimal in der Woche einen negativen Corona-Test.

Bisher würden auch Geimpfte nicht von der Testpflicht befreit, berichten die „Lübecker Nachrichten“. Allerdings könnten die bundesweit beschlossenen Erleichterungen für Geimpfte und Genesene ab dem Wochenende dazu führen, dass die Teststrategie in der Modellregion noch angepasst werde.

Platzreservierung, Sperrstunde, Luca-App: die Regeln im Restaurant

Spontan ins Restaurant oder Café? Das ist beim Urlaub in der Modellregion Lübecker Bucht wohl kaum möglich. Eine Platzreservierung ist für den Innenbereich der Gastronomie Pflicht und zum Teil auch im Außenbereich fällig. Gleiches gilt für den Nachweis eines negativen Corona-Tests. Zwischen 22 und 6 Uhr werden Gäste gänzlich abserviert – dann herrscht Sperrstunde für die Gastronomie.

Die Kontaktnachverfolgung läuft in der Modellregion über die Luca-App. Laut „Lübecker Nachricht“ sei sie generell für jedes Familienmitglied verpflichtend, es werde jedoch noch geprüft, ob Kinder unter einer bestimmten Altersgrenze davon befreit werden.

Bei Ansteckung ist der Urlaub zu Ende

Urlaub trotz Corona bedeutet nicht, dass sich Touristen anstecken und trotzdem munter urlauben können. Bei einem positiven Testergebnis müssen sich Infizierte unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben. Fällt anschließend auch der PCR-Test positiv aus, gehen auch die Kontaktpersonen erster Kategorie in Quarantäne. Die Angestellten der Gesundheitsämter geben dann weitere Anweisungen, zum Beispiel die sofortige Abreise.

Steigt während der vierwöchigen Laufzeit der Inzidenzwert in der Region, können die Behörden einen frühzeitigen Abbruch des Projekts veranlassen. Verläuft es dagegen erfolgreich und die Maßnahmen sorgen dafür, dass Urlaub sicher möglich ist, könnte das Projekt auch verlängert werden.

RND

Der Artikel "Modellregion Lübecker Bucht: die Regeln für den Urlaub an der Ostsee" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt