Silvester

Nach Feuerwerksverbot: Niederländer sollen Böller und Raketen abgeben

Für die Niederlande wurde ein Feuerwerksverbot für Silvester verhängt. Nun haben die Behörden die Bevölkerung zur Ablieferung ihrer Böller-Vorräte aufgerufen. Verboten ist nicht nur der Verkauf.
Nach der Verhängung eines Feuerwerksverbots für die gesamten Niederlande haben die Behörden die Bevölkerung zur Ablieferung ihrer Böller-Vorräte aufgerufen. (Symbolbild) © picture alliance / dpa

Nach der Verhängung eines Feuerwerksverbots für die gesamten Niederlande haben die Behörden von Amsterdam und weiteren Großstädten die Bevölkerung zur Ablieferung ihrer Böller-Vorräte aufgerufen. „Feuerwerk zu Hause? Geldbuße vermeiden und abliefern!“, heißt es seit Freitag etwa auf der Website der niederländischen Hauptstadt.

Ähnliche Aktionen seien auch in Rotterdam, Den Haag und Utrecht angelaufen, berichtete die Nachrichtenagentur ANP. Mit dem landesweiten Verbot, das seit dem 1. Dezember gilt, wollen die Behörden erklärtermaßen verhindern, dass die wegen der Corona-Krise stark beanspruchten medizinischen Notdienste sich um den Jahreswechsel herum auch noch um Verletzungen durch Feuerwerkskörper kümmern müssen.

Große Begeisterung für Feuerwerk in den Niederlanden

Verboten sind nicht nur der Verkauf und der Einsatz, sondern auch der Besitz und die Lagerung zu Hause. Bei Verstößen drohen Bußgelder und Strafanzeigen. Die Bürgermeister der vier Großstädte hätten daher beschlossen, Sammelstellen einzurichten, bei denen pro Person bis zu 25 Kilogramm Feuerwerkskörper straffrei und kostenlos abgegeben werden können, berichtete ANP. Auch besonders schwere Kracher, deren Verkauf und Besitz schon vor dem jetzigen Verbot illegal waren, könnten auf diese Weise straffrei entsorgt werden.

Die Begeisterung für Feuerwerk ist in den Niederlanden groß. Allerdings gab es auch immer wieder viele Verletzte. Im vergangenen Jahr wurden an Silvester rund 1300 Menschen in Krankenhäusern oder Ambulanzen behandelt. Zudem kam es zu Angriffen auf Rettungswagenbesatzungen und die Polizei.

RND/dpa

Der Artikel "Nach Feuerwerksverbot: Niederländer sollen Böller und Raketen abgeben" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.