„Sie kamen, um uns zu töten“: ESC-Siegerin Jamala über ihre Flucht aus Kiew

Die ukrainische Sängerin Jamala, steht bei der Show „Germany 12 Points – der deutsche ESC-Vorentscheid“ auf der Bühne. Die ESC-Gewinnerin floh mit ihren Kindern aus der Ukraine. Die Musikerin gewann 2016 mit dem Song „1944“ den 61. Eurovision Song Contest.
Die ukrainische Sängerin Jamala, steht bei der Show "Germany 12 Points - der deutsche ESC-Vorentscheid" auf der Bühne. Die ESC-Gewinnerin floh mit ihren Kindern aus der Ukraine. Die Musikerin gewann 2016 mit dem Song "1944" den 61. Eurovision Song Contest. © picture alliance/dpa/dpa-POOL
Lesezeit

Jamala: „Geschichte wiederholt sich“

Der Mann muss zurückbleiben, nur die Kinder kommen mit

Jamala will Bekanntheit nutzen

Orangene Revolution und „Euromaidan“-Revolte als Auslöser

Der Artikel "„Sie kamen, um uns zu töten“: ESC-Siegerin Jamala über ihre Flucht aus Kiew" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland