Pandemie

Tests auf mutiertes Coronavirus: Reisende müssen am Flughafen bleiben

Eine neue Variante des Coronavirus ist aufgetaucht - und weitet sich in Großbritannien rasant aus. Am Flughafen Hannover wurden Passagiere einer British-Airways-Maschine vom Gesundheitsamt getestet.
Maschinen von British Airways stehen am Flughafen Heathrow. Mit Flugverboten und Grenzschließungen rüstet sich Europa gegen eine in Großbritannien entdeckte, hoch ansteckende Variante des Coronavirus. © picture alliance/dpa/PA Wire

Als Reaktion auf die in Großbritannien entdeckte, hoch ansteckende Variante des Coronavirus ergreift Deutschland am Sonntag entsprechende Vorsichtsmaßnahmen. Flüge aus Großbritannien werden laut dem Bundesverkehrsministerium weitgehend gestoppt, Landungen aus dem Land ab Mitternacht untersagt.

Flugreisende durften zunächst Maschine nicht verlassen

Am späten Sonntagabend landete in Hannover noch eine British-Airways-Maschine am Airpot Langenhagen, wie die „Neue Presse“ berichtet. Die Region Hannover stoppte die Einreise der 63 Passagiere aus London. „Eine Person entschied sich, umgehend zurück nach London zu fliegen“, zitiert die Zeitung Regionssprecherin Christina Kreutz.

Die übrigen 62 Passagiere seien von der Bundespolizei kontrolliert worden, wie Bundespolizeisprecher Michael Niedermeier mitteilte. Sie mussten sich unter Anleitung des Gesundheitsamtes einem sogenannten PCR-Test unterziehen. Wie die „Bild“ berichtet, dürfen die Einreisenden den Flughafen nicht verlassen, ehe kein negatives Testergebnis vorliegt. Am Sonntagabend sollen für die „Passagiere“ Feldbetten in den Terminals aufgestellt worden sein.

Virus-Mutation bis zu 70 Prozent ansteckender

Erst im Falle eines negativen Testergebnisses dürfen die Passagiere das Flughafengelände verlassen. Am Zielort müssen sie eine zehntägige Quarantäne antreten, die allerdings nach fünf Tagen mit einem erneuten negativen Testergebnis vorzeitig beendet werden kann, schreibt die „Neue Presse“ weiter.

Die Virus-Mutation ist nach britischen Behördenangaben bis zu 70 Prozent ansteckender als die bisher bekannte Form und weitet sich vor allem in London und Südostengland rasant aus. Für die Region ordneten die Behörden einen Shutdown mit Ausgangs- und Reisesperren an.

Der Artikel "Tests auf mutiertes Coronavirus: Reisende müssen am Flughafen bleiben" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt