Ukrainische Holocaustüberlebende retten sich vor russischer Armee: Flucht ins Land der Täter

Anastasia Gulej aus Kiew besucht die Gedenkstätte des Konzentrationslager Berge-Belsen. Die Überlebende der Lager Auschwitz, Buchenwald und Bergen-Belsen musste im hohen Alter vor dem Krieg aus der Ukraine nach Deutschland fliehen.
Anastasia Gulej aus Kiew besucht die Gedenkstätte des Konzentrationslager Berge-Belsen. Die Überlebende der Lager Auschwitz, Buchenwald und Bergen-Belsen musste im hohen Alter vor dem Krieg aus der Ukraine nach Deutschland fliehen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

49-Euro-Ticket nimmt letzte Hürde: Einführung soll schon bald kommen

„Reichsbürger“-Großrazzia : Kripo-Beamtin aus NRW suspendiert – „Umsturzpläne waren ernsthaft“

Nach Messerattacke in Illerkirchberg : 25-Jähriger aus Eritrea begeht Suizid

Hilfsnetzwerk in Deutschland

600 Überlebende schwerst pflegebedürftig

Die Zeit drängt

Die meisten wollen bleiben

In Auschwitz gestrandet

Fluchtpunkt Israel

Was Menschen für Menschen in Not tun

„Mein Herz ist in der Ukraine geblieben“

Der Artikel "Ukrainische Holocaustüberlebende retten sich vor russischer Armee: Flucht ins Land der Täter" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland