Polizei

Auffahrunfall in Merklinde: Autofahrer schiebt Wagen in drittes Auto

An der Kreuzung Gerther Straße/Wittener Straße kam es am Montag zu einem größeren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer schob ein anderes Auto in einen dritten Wagen. Einer der Beteiligten wurde verletzt.
An der Kreuzung Gerther Straße/Wittener Straße kam es am Montag zu einem Auffahrunfall mit drei Autos. © RVR 2020 / Aerowest GmbH

In Merklinde kam es am Montagnachmittag (8. März) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer verletzt wurde. Kurz nach 17 Uhr fuhr der 22-jährige Castrop-Rauxeler an der Kreuzung Gerther Straße/Wittener Straße in Richtung Hellweg los, so meldet es die Polizei. Die Ampel, vor der er zuvor gehalten hatte, soll zuvor auf grün gewechselt haben.

Ein 50-Jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel bemerkte das anfahrende Auto des 22-Jährigen zu spät und fuhr diesem hinten auf. Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen des 22-Jährigen auf den vor ihm fahrenden Wagen einer 47-jährigen Castrop-Rauxelerin geschoben.

Ein Autofahrer durch Zusammenstoß verletzt

Dabei wurde der 22-Jährige leicht verletzt, ein Rettungswagen musste jedoch nicht gerufen werden. Die beiden anderen am Unfall beteiligten Autofahrer bleiben unverletzt. Durch den Zusammenstoß entstand an den drei Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 5000 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.