In Merklinde ist ein Fall einer britischen Corona-Mutante nachgewiesen worden. © Peter Wulle (Archivbild)
Corona-Mutation

Britische Corona-Mutation in städtischer Unterkunft nachgewiesen

In einer städtischen Unterkunft ist jetzt ein Fall der britischen Corona-Mutation bekannt geworden. Viele Menschen müssen sich darum in Quarantäne begeben.

Weil sich die Bewohnerinnen und Bewohner einer städtischen Unterkunft „nicht wohlfühlten“, wurden sie auf das Corona-Virus getestet.

Das gibt die Pressesprecherin der Stadt Castrop-Rauxel, Nicole Fulgenzi, am Samstag (20. Februar) bekannt.

Der Test ergab einen positiven Fall der britischen Mutante des Coronavirus. Die Stadt handle in diesem Fall „extrem vorsichtig“, sagt Fulgenzi auf Nachfrage.

Darum gilt seit Freitagnachmittag (19. 2.) in den vier Häusern an der Harkortstraße Quarantäne, in denen die Stadt wohnungslose Bürger und Asylbewerber unterbringt.

Präventive Quarantäne

Wie die Pressesprecherin bekannt gibt, wurde diese präventive Maßnahme mit dem Kreisgesundheitsamt abgesprochen. Die präventive Quarantäne gilt zunächst bis zum Vorliegen aller Testergebnisse.

„Unmittelbare Kontaktpersonen von positiv getesteten Personen gehen darüber hinaus für die übliche Dauer in Quarantäne“, so Fulgenzi. Da sich die Menschen beispielsweise Küchen teilen, haben sie mehr Kontakt miteinander als üblich.

In den betroffenen Häusern an der Harkortstraße leben aktuell 96 Personen. Das Deutsche Rote Kreuz habe alle anwesenden Bewohner im Laufe des Freitagnachmittags getestet. Das sei „ein großer Teil“ gewesen.

Bei denjenigen, die am Freitag noch nicht getestet wurden, werden Tests nachgeholt. Ein Sicherheitsdienst sei vor Ort. Städtische Mitarbeiter erledigen für die Betroffenen Einkäufe.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Frederike Schneider

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.