Coronavirus

Corona-Ausbruch an Castrop-Rauxeler Grundschule: Schüler in Quarantäne

Wegen eines Corona-Falls müssen an der Cottenburgschule auf Schwerin eine Lehrkraft und mehrere Schüler in Quarantäne. In die Schule werden sie erst in vielen Wochen zurückkehren.
Die zweite Castrop-Rauxeler Schule meldet einen Corona-Fall, nachdem der Präsenzunterricht wieder aufgenommen worden ist. © Anissa Sawatzki

Nachdem es am Anfang der Woche in Castrop-Rauxel bereits zu einer Corona-Infektion an der Hans-Christian-Andersen-Schule gekommen war, hat die Stadt Castrop-Rauxel am Freitagnachmittag (12. März) einen weiteren Fall an einer Grundschule in der Europastadt.

An der Cottenburg-Schule sind nach Angaben der Stadtverwaltung zehn Schüler und eine Lehrkraft in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion bis voraussichtlich 26. März unter Quarantäne gestellt worden. Der 26. März ist der letzte Schultag vor den Osterferien. Die Kinder und die Lehrkraft werden also frühestens nach Ferienende wieder die Schule besuchen, am 12. April (Montag).

Ob es sich bei dem Erkrankten um eine Lehrkraft oder einen Schüler handelt oder ob die Quarantäne daraus resultiert, dass eine Mutter oder ein Vater einer Schülerin bzw. eines Schülers mit dem Coronavirus infiziert ist, blieb am Freitagabend unklar.

An der Cottenburgschule war am Freitagnachmittag kein Verantwortlicher mehr zu erreichen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.