Schon seit rund eineinhalb Jahren spielt ein Neuzugang bei einem heimischen Bezirksligisten vor. © picture alliance / dpa
Fußball

Heimlicher Neuzugang: Oberligafußballer spielt seit eineinhalb Jahren beim Bezirksligisten vor

Ein ehemaliger Oberliga-Fußballer spielt seit eineinhalb Jahren bei einem heimischen Bezirksligisten vor. Im Sommer heuert er endlich offiziell an - und wird den Altersschnitt nach oben treiben.

Dieser Neuzugang ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „alter Hase“. Denn mit seinen 30 Jahren wird der ehemalige Oberliga-Spieler nicht nur den Altersschnitt bei einem heimischen Bezirksligisten gehörig nach oben treiben. Vielmehr ist das Gesicht des Kickers seinen künftigen Mitspielern schon seit rund eineinhalb Jahren bestens bekannt. Denn so lange nimmt der „Neue“ schon am Mannschaftstraining teil.

Schon seit Vor-Corona-Zeiten zu Gast im Mannschaftstraining

Die Rede ist von Mohammed Katiela. Ein Name, der wie aus dem Nichts auf der Liste der Neuzugänge der Bezirksliga-Vertretung des Holzwickeder SC auftaucht. Angesprochen auf die Personalie, bringt Trainer Marcel Greig Licht ins Dunkel. „Mohammed trainiert schon seit Vor-Corona-Zeiten bei uns mit. Zur kommenden Saison stößt er dann auch offiziell als Neuzugang zu uns – und wird mit Abstand unser ältester Spieler sein“, so der U23-Coach.

Katiela habe in der Vergangenheit unter anderem seine Fußballschuhe für den damaligen Oberligisten TSV Marl-Hüls geschnürt, so Greig. Ein kurzfristiges Gastspiel bei Westfalia Huckarde wurde von einer Verletzung überschattet. Und da zudem zuletzt das Studium Vorrang vor dem Fußball hatte, komme es, dass Katiela seit rund drei Jahren kein offizielles Spiel mehr bestritten habe, führt Greig aus.

Kontakt kam durch Ex-Co-Trainer Florian Bartel

Der Kontakt zwischen Katiela und dem HSC II sei schließlich irgendwann durch den damaligen Co-Trainer der 1. Mannschaft des HSC, Florian Bartel, zustande gekommen. „Mohammed wollte sich fit halten und mal bei unserem Training reinschnuppern. Das hat schnell harmoniert. Er hat sich gut eingefügt, sportlich und menschlich hat das sofort gepasst“, so Greig.

Marcel Greig ist Trainer des Fußball-Bezirksligisten Holzwickeder SC II. © Hahn © Hahn

Und so kommt es – natürlich auch der Corona-Pandemie geschuldet – dass Katiela rund eineinhalb Jahre warten musste, bis er nun ab Juli offizieller Teil der Mannschaft wird. Und wo wird Marcel Greig ihn einsetzen? „Auf der Sechs, der Acht oder in linken Mittelfeld – das müssen wir mal schauen. Ich hab ihn ja noch nie in einem Spiel erleben können“, muss der Coach zugeben.

Linke Klebe im Training zu begutachten

Eine Qualität hat der Linksfuß im Training aber offensichtlich schon unter Beweis stellen können: „Er hat jedenfalls einen sehr guten Schuss“, attestiert Marcel Greig. Und so wird Mohammed Katiela der U23 des HSC in der kommenden Spielzeit wohl nicht nur mit seiner Erfahrung weiterhelfen können – sondern vielleicht auch mit seiner linken Klebe.

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite
Avatar