Autobahnkreuz Dortmund-Unna

Auffahrunfall zweier Lkw sorgt für lange Staus auf A1 und A44

Am Dienstagmorgen (26. Oktober) ist es auf der A1 in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund-Unna zu einem Unfall gekommen. In dessen Folge mussten zwei der drei Fahrspuren Richtung Bremen gesperrt werden.
Die A1 Richtung Norden war am Dienstagmorgen (26. Oktober) komplett dicht. Zwei Lkw sind ineinander gefahren. © Schmidt

Um 6.55 Uhr am Dienstagmorgen (26. Oktober) erreichte die Leitstelle der Polizei des Kreises Unna der Notruf. Die Erstmeldung lautete, Auffahrunfall zweier Lkw auf der A1 in nördlicher Richtung, mindestens eine Person verletzt. Vor Ort angekommen, bestätigte sich den Beamten der Autobahnpolizei besagtes Bild.

Unfall kurz nach dem Kreuz Dortmund/Unna

Knappe 200 Meter nördlich des Autobahnkreuzes Dortmund Unna ist ein Lkw auf einen anderen aufgefahren. Der Unfall ereignete sich in Höhe der Autobahnüberführung Massener Straße in Fahrtrichtung Bremen. Dort läuft auf der dreispurigen A1 zunächst der Verkehr von der querenden A44 zu, knapp 500 Meter weiter nördlich mündet ein weiterer Beschleunigungsstreifen in die A1, dieser kommt von der B1.

Aus einem der beteiligten Lkw liefen eine Menge Betriebsstoffe aus, die aufwendig abgestreut werden musste. © Schmidt © Schmidt

Einer der beteiligten Lkw-Fahrer musste mit leichten Verletzungen behandelt werden. Da aus einem der beteiligten Unfallfahrzeuge in nicht unerheblichem Maße Betriebsstoffe austraten, musste eine Spezialfirma mit einer Menge Streumaterial anrücken.

Umfangreiche Bergungsarbeiten

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich dementsprechend umfangreich. Gegen 9 Uhr konnte der mittlere Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Da die Ölspur sich noch über den kompletten rechten Fahrstreifen zog, musste die Reinigungsfirma hier noch eine Menge schrubben, bis die Fahrspur wieder freigegeben werden konnte.

Der Verkehr staute sich seit dem frühen Morgen nicht nur auf der A1 in südlicher Richtung, auch auf der A44 hatten sich durch den Rückstau lange Fahrzeugschlangen gebildet.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.