118 neue Corona-Infektionen meldete das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch. © dpa
Corona-Pandemie

Corona-Neuinfektionen im Kreis Unna steigen erneut dreistellig

Der Kreis Unna hat weiterhin mit einer hohen Zahl von Neuinfektionen zu kämpfen. Am Mittwoch meldete das Gesundheitsamt 118 neue Fälle. Außerdem starben fünf Menschen mit dem Coronavirus.

Der Kampf gegen das Coronavirus hält den Kreis Unna weiter in Atem. Am Mittwoch wuchs die Zahl der Corona-Infektionen erneut dreistellig: 118 neue Fälle waren zu verzeichnen.

Die neuen Corona-Fälle verteilen sich auf alle Städte und Gemeinden im Kreisgebiet. Zwar wurden für Lünen (25) die meisten Neuinfektionen gemeldet, doch im Verhältnis zur Einwohnerzahl sind Unna (19) und Schwerte (18) stärker betroffen. 17 neue Corona-Fälle gab es in Kamen, in Fröndenberg waren es 12, in Bönen 8. Aus Bergkamen und Selm wurden jeweils 7 neue Fälle bekannt, aus Holzwickede nur 3.

Auch die Zahl der Todesfälle ist erneut gestiegen. Fünf weitere Menschen, die das Coronavirus in sich trugen, sind gestorben: in Schwerte zwei Frauen im Alter von 91 und 95 Jahren, in Selm ein 93-jähriger Mann, in Unna ein 84-jähriger Mann und in Werne eine Frau im Alter von 84 Jahren. Die Zahl der Todesopfer seit dem Beginn der Pandemie ist auf 253 gestiegen.

Weil 277 Personen neu in die Statistik der Genesenen aufgenommen werden konnten, ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle trotz der vielen Neuinfektionen um 164 gesunken. Es sind jetzt 1383.

Die Zahl der Menschen, die wegen Corona-Infektionen im Krankenhaus behandelt werden, liegt unverändert bei 97.

7-Tage-Inzidenzwert wieder gestiegen

Das Landeszentrum Gesundheit legte den 7-Tage-Inzidenzwert für den Kreis Unna am Mittwoch (Stand: 0 Uhr) auf 161,3 fest und korrigierte auch die Zahlen der Vortage nach oben.

Seit dem Beginn der Pandemie im März haben sich 10.758 Menschen aus dem Kreis Unna nachgewiesenermaßen mit Sars-CoV-2 infiziert. 9122 von ihnen gelten als genesen, 253 sind gestorben.

Gegen das Coronavirus geimpft wurden im Kreis Unna seit dem 27. Dezember 2020 laut Impfbericht der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe 3034 Menschen. Davon sind 1583 (52 Prozent) Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen und 1451 (48 Prozent) Pflegekräfte.

Über den Autor
Redaktion Unna
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite
Dirk Becker

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt