Nur 40 Neuinfektionen meldete der Kreis Unna an diesem Freitag. © dpa
Pandemie

Kreis Unna geht mit 40 Corona-Neuinfektionen ins Wochenende

Das macht Hoffnung: Nur 40 neue Corona-Fälle hat das Kreisgesundheitsmat Unna am Freitag gemeldet. Allerdings gab es auch fünf weitere Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen.

Mit 40 neu gemeldeten Corona-Fällen geht der Kreis Unna ins Wochenende. In drei Städten und Gemeinden gab es gar keine Neuinfektionen: in Kamen, Holzwickede und Bönen. Auch in den übrigen Kommunen gab es wenige neue Corona-Fälle: Lünen (11), Schwerte (8), Bergkamen (6), Werne (6), Unna (4), Selm (3), Fröndenberg (2).

Allerdings gab es auch fünf weitere Todesfälle: Es starben ein Mann (70) aus Werne, ein Mann (75) aus Lünen, ein Mann (83) aus Schwerte, ein Mann (60) aus Selm und eine 82-jährige Frau aus Unna.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist nach dem Anstieg vom Vortag wieder gesunken – auf jetzt 913. 93 Menschen gelten neu als genesen. 102 Menschen werden stationär behandelt.

Insgesamt sind seit dem Ausbruch der Pandemie 11.347 Corona-Fälle nachgewiesen worden. 10.128 Menschen gelten als genesen, 306 sind gestorben.

Der 7-Tage-Inzidenzwert sinkt weiter. Das Landeszentrum Gesundheit legte ihn am 22. Januar (Stand: 0 Uhr) auf 112,9 fest.

Die Zahl der kreisweit geimpften Personen hat die 5000er-Marke geknackt. Inzwischen haben 5111 Menschen eine erste Dosis erhalten. 216 Personen wurde auch die Folgeimpfung verabreicht.

Über den Autor
Redaktion Unna
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite
Dirk Becker

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt