68 neue Corona-Fälle gibt es in Lünen. © picture alliance/dpa
Pandemie

Neun weitere Corona-Tote im Kreis Unna

Neun weitere Menschen aus dem Kreis Unna haben den Kampf gegen das Coronavirus verloren. Das meldet das Kreisgesundheitsamt in seinem Update für das Wochenende.

Der Kreis Unna bereitet sich auf den Lockdown vor. Dass der wohl unumgänglich war, zeigen die Zahlen des Kreises Unna für den Zeitraum seit Freitagmittag. Besonders bedrückend: Neun weitere Menschen habe den Kampf gegen das Coronavirus verloren.

Allein sechs der Menschen, die an oder mit Sars-CoV-2 gestorben sind, lebten zuletzt in Lünen. Die Zahl der Todesopfer dort hat sich somit auf 37 erhöht. In der größten Stadt des Kreises Unna starben vier Männer (91, 91, 81 und 76 Jahre alt) sowie zwei Frauen (81 und 70 Jahre alt).

Die weiteren Todesopfer sind eine 93 Jahre alte Frau aus Kamen, ein 75 Jahre alter Mann aus Werne und ein 74 Jahre alter Mann aus Bergkamen. Seit dem Beginn der Pandemie gab es im Kreis Unna somit schon 147 Menschen, die im Zusammenhang mit Corona gestorben sind.

Die Zahl der Neuinfektionen beziffert das Kreisgesundheitsamt mit 250. Damit bewegt sie sich noch einen Hauch über dem Stand von vor einer Woche, als es von freitags bis montags 248 neue Corona-Fälle gab.

Die meisten Neuinfektionen wurden aus Lünen (68), Selm (34), Kamen (32) und Bergkamen (30) gemeldet. In Schwerte gab es 23 neue Corona-Fälle, in Unna 22. Werne war mit 15 Neuinfektionen betroffen, Fröndenberg mit 10, Bönen mit 9 und Holzwickede mit 7.

Das Landeszentrum Gesundheit nannte um Mitternacht für den Kreis Unna einen 7-Tage-Inzidenzwert von 213,5. Vor einer Woche lag er noch bei 188,2 und damit zunächst letztmalig unter dem Wert von 200.

Insgesamt gab es im Kreis Unna seit dem Ausbruch der Pandemie 8087 Corona-Fälle. 6278 Menschen sind genesen. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt 1662. Das sind 74 weniger als am Freitag. In den Kliniken im Kreis Unna werden aktuell 164 Menschen stationär wegen Corona-Infektionen behandelt.

Über den Autor
Redaktion Unna
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite
Dirk Becker

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt