Pandemie

PCR-Test bestätigt Corona-Verdacht an einer Schule in Unna

Nachdem es in dieser Woche bereits einen Corona-Verdachtsfall an der Hellweg-Realschule gegeben hatte, wurde nun ein weiterer Fall an einer anderen Schule bereits bestätigt.
An der Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn gibt es einen neuen Corona-Fall, der aber keine weiter Quarantäne-Anordnungen mit sich bringt. © Marcel Drawe

An der Gesamtschule Königsborn gibt es einen positiven Corona-Fall. Das teilte die Stadt Unna am Mittwoch mit. Das Schulkind hatte am Montag in der Schule einen Selbsttest durchgeführt, der positiv ausfiel. Der dann nachfolgende PCR-Test hatte ebenfalls ein positives Ergebnis. Eine weitergehende Quarantäne für andere Schüler musste nicht verhängt werden.

Unterdessen hat das Kreisgesundheitsamt für die Stadt Unna am Mittwoch 25 Neuinfektionen gemeldet. Damit haben sich seit dem Beginn der Pandemie 1909 Männer, Frauen und Kinder aus Unna nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Elf Personen gelten nach überstandenen Corona-Infektionen nun wieder als genesen, daher hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Summe auf 287 erhöht.

Legt man die vom Gesundheitsamt gemeldeten Fallzahlen zugrunde, ergibt sich nach Berechnungen dieser Redaktion für Unna eine 7-Tage-Inzidenz von 204,7. Zum Vergleich: Im Kreis Unna liegt dieser Wert aktuell bei 241,8, im Land Nordrhein-Westfalen ist er auf 178,2 gesunken. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass es aufgrund weiterer Recherchen regelmäßig auch nachträglich Korrekturen gibt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.