Pandemie

Selbsttest an Schule in Unna offenbart Corona-Infektion

Bis auf weiteres besuchen nur die Abschlussklassen die Schulen in Unna. Die anwesenden Schülerinnen und Schüler müssen Selbsttests machen. Jetzt gab es dabei ein positives Ergebnis.
Bei einem Selbsttest in der Peter-Weiss-Gesamtschule Unna fiel auf, dass sich eine Person mit dem Coronavirus infiziert hat. © dpa (Symbolbild)

An der Peter-Weiss-Gesamtschule gibt es in der Jahrgangsstufe 10 einen positiven Corona-Fall. Aufgrund eines positiven Selbsttests wurde in der Folge ein PCR-Test durchgeführt. Dieser war ebenfalls positiv.

Da die Person erstmals nach den Ferien und nur für einen kurzen Zeitraum das Schulgebäude betreten hatte, muss keine weitere Person in häusliche Quarantäne. Die übrigen Zehntklässler können ihren Präsenzunterricht also wie gewohnt weiterführen.

Für die Stadt Unna meldete das Kreisgesundheitsamt am Freitag 14 neue Corona-Infektionen. In dieser Woche waren es damit insgesamt 97. Legt man diese Zahl zugrunde, liegt die Wocheninzidenz in der Kreisstadt bei 165,4 und damit deutlich unter dem Wert im Kreis Unna (208,4).

Dennoch bleibt die Corona-Lage auch in Unna angespannt. Für Unna werden aktuell 186 aktive Fälle aufgelistet, nur Lünen (472) und Bergkamen (297) haben im Kreis Unna noch mehr.

Seit dem Beginn der Pandemie wurde in 1724 Fällen das Coronavirus bei in Unna lebenden Menschen nachgewiesen. 1499 von ihnen gelten inzwischen als genesen, 39 sind gestorben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.