16-Jähriger gesteht jede Menge Straftaten

Diebstahl, Einbruch und Co.

Autos und Roller hat er gestohlen, ist in Häuser eingebrochen und hat seinem Zerstörungsdrang freien Lauf gelassen. Jetzt hat ihn die Polizei festgenommen: Ein 16-Jähriger aus Vreden hat eine ganze Reihe von Taten gestanden. Er nannte auch Namen von Mittätern – unter anderem beschuldigte er einen gleichaltrigen Vredener, den die Polizei am Mittwoch zusammen mit ihm in einem gestohlenen Auto in Gronau aufgriff.

VREDEN

08.11.2013, 15:19 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Täter schoben das Auto aus der Garage beschädigten dabei auch noch einen geparkten Wagen. Als ein Zeuge aus Gronau in den frühen Morgenstunden ein „Rennen“ auf dem Parkplatz der Bürgerhalle in Gronau meldete, bei dem auch eine Laterne angefahren wurde, waren die Täter zwar beim Eintreffen der Polizei schon geflüchtet. Die Beamten überprüften aber mögliche Aufenthaltsorte des ihnen bekannten Verdächtigen und entdeckten am Bahnhof in Gronau den gestohlenen Wagen. Darin: der gesuchte 16-Jährige und ein weiterer 16-jähriger Jugendlicher aus Vreden.

Die beiden wurden festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Da der Verdacht bestand, dass der 16-jährige Haupttäter nicht nur ohne Führerschein, sondern auch unter dem Einfluss von Drogen den Wagen nach dem Diebstahl gefahren hatte, wurde eine Blutprobe fällig. Inzwischen wurden die beiden Verdächtigen umfassend vernommen. Der 16-jährige Haupttäter ist inzwischen geständig, eine Vielzahl von Einbrüchen, Diebstähle und Sachbeschädigungen begangen zu haben.

Vor dem PKW-Diebstahl mit Fahrerflucht in der Nacht zu Mittwoch war er schon in ein Einfamilienhaus auf der Straße Hooge Feld eingebrochen und hatte dort in einer Garage eine Werkbank mit Benzin angezündet. Nur durch einen Zufall, so Polizeisprecher Peter Lefering, habe ein Zeuge die Flammen bemerkt. „Nur so konnte Schlimmeres verhindert werde.“ Folgende Straftaten gab der 16-Jährige bei den Vernehmungen zu: Diebstahl eines Benzinkanisters aus einer Werkstatt des Krankenhauses Vreden, drei Rollerdiebstähle (auf den Straßen Up de Bookholt, Braoke und Martin-Luther-Weg), versuchter Autodiebstahl auf der Alstätter Straße. Auf der Wassermühlenstraße stahl er ein Elektrofahrrad, von der Tankstelle an der Bahnhofstraße zwei Feuerlöscher.

 Eine Spur von Sachbeschädigungen am Pfarrheim St. Marien, dem Senioren- und Pflegezentrum St. Georg, einem Wartehäuschen am Busbahnhof und der Tankstelle an der Bahnhofstraße gab er ebenso zu wie einen Wohnungseinbruch an der Ziegeleistraße im August. Für die Ermittler stehe allerdings fest, dass der junge Mann noch für weitere Straftaten verantwortlich sei, betont Lefering. In seiner Vernehmung habe der Beschuldigte den zusammen mit ihm festgenommenen 16-Jährigen sowie auch weitere Personen als Mittäter einiger der von ihm gestandenen Straftaten benannt. Der 16-Jährige, der am Mittwoch mit ihm festgenommen wurde, streite eine Beteiligung allerdings ab. Er wurde den Erziehungsberechtigten übergeben.

Der 16-jährige Haupttäter wurde nach einem Beschluss des Familiengerichtes in einer Kinder- und Jugendeinrichtung untergebracht. Die Polizei ermittelt weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt