Auf diesem Bild aus der Wildtierkamera auf der Flamingo-Insel sieht man noch drei der vier Küken. Vor etwa zwei Wochen verlor sich jedoch ihre Spur…
Auf diesem Bild aus der Wildtierkamera auf der Flamingo-Insel sieht man noch drei der vier Küken. Vor etwa zwei Wochen verlor sich jedoch ihre Spur... © Biologische Station
Zwillbrocker Venn

Alle Flamingo-Küken spurlos aus dem Venn verschwunden

Ganz traurige Nachrichten aus dem Zwillbrocker Venn: Alle vier Flamingo-Küken sind spurlos verschwunden. Alle Indizien sprechen für ein ein grausames Ende des Nachwuchses.

Vor gut zwei Wochen war die Flamingowelt im Venn noch in Ordnung. Die vier Küken wurden zu diesem Zeitpunkt mittels Wildtierkamera zuletzt auf der Brutinsel gesehen. Danach verliert sich die Spur. Da die Kleinen noch nicht fliegen konnten, die Elterntiere aber nervös das Venn verlassen haben, deutet vieles daraufhin, dass die Küken ein trauriges und grausames Schicksal ereilt hat.

Überlebenschancen standen für die Küken nie gut

Die ersten Wochen überlebten die Küken

Die Hintergründe sind noch unklar

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.