Baugrundstücke

Ausschuss beschäftigt sich mit vielen neuen Baugrundstücken in Vreden

Das Neubaugebiet Pirolstraße steht kurz vor dem Beschluss, bei geplanten Grundstücken an der Oldenkotter Straße gibt es neue Pläne. Und auch an der Seerose sollen weitere Grundstücke entstehen.
Das Neubaugebiet Pirolstraße könnte bald Realität werden. Der Ausschuss wird am Mittwoch voraussichtlich den Satzungsbeschluss treffen. © Markus Gehring

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadt Vreden tagt am Mittwoch, 16. Juni, um 18 Uhr im Innenhof des Gymnasiums Georgianum. In dieser Sitzung wird voraussichtlich der endgültige Beschluss zum Neubaugebiet an der Pirolstraße fallen. Die Öffentlichkeitsbeteiligung ist vorbei, nun steht der Satzungsbeschluss auf dem Plan.

Auch an der Oldenkotter Straße sollen neue Baugrundstücke entstehen. 16 Grundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser und zwei für Mehrfamilienhäuser sind zurzeit geplant. Die Pläne werden in der Sitzung erörtert und sollen dann öffentlich ausgelegt werden.

Ebenfalls um neue Grundstücke geht es in der Diskussion um das Gebiet Seerose in Ellewick. Der neue Eigentümer beantragt eine Änderung des Bebauungsplans mit dem Ziel, weitere Wochenendhäuser zu ermöglichen.

Diskussion um den alten Abenteuerspielplatz

Die Vredener Jusos beschäftigen sich in einem Antrag mit dem ehemaligen Abenteuerspielplatz. Sie wollen, dass die Verwaltung prüft, ob er wieder belebt werden kann. Das wäre aus ihrer Sicht die bessere Lösung im Gegensatz zu der Wohnbebauung, die die CDU für diese Fläche beantragt hatte.

Außerdem auf der Tagesordnung: die Parksituation am Ärztehaus, Neuanpflanzung von Bäumen und ein Sachstandsbericht zur Dorferweiterung in Zwillbrock.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt