Benefizkonzert hilft Kindern in Indien

Am Samstag

VREDEN Arno Elsing, in Vreden und Umgebung auch als „DJ Fussen“ bekannt, ist bei mehreren Reisen durch Indien auf die Organisation „Back to Life“ aufmerksam geworden. Zugunsten dieses engagiert geführten Erfolgsprojekts organisiert Elsing ein Benefizkonzert, das am Samstag, 10. Oktober, musikalische Top-Acts in der Halle am n-Joy bietet.

06.10.2009, 07:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die „Electric Bluesband“ bereichert das Programm mit rockigem Blues. Klänge, angesiedelt zwischen B.B. King, Eric Burdon, den Blues Brothers bis hin zu Johnny Guitar Watson, machen den Stil der Band einzigartig. Den Abend abrunden wird Dj Fussen mit einem breiten weltmusikalischen Stilmix an den Plattentellern.

Den kulinarischen und kreativen Rahmen bilden Rolf Elsing durch das Servieren indischer Speisen und der Vredener Künstler Boris Kondring durch die Gestaltung der Mehrzweckhalle, für die Benefizveranstaltungne Ambiente bieten soll. Durch starkes Engagement und der Hilfe vieler Sponsoren und weil sich alle Akteure ehrenamtlich beteiligen, geht der Reingewinn der Veranstaltung zu 100 Prozent an den Verein „Back to life“. Einlass ist ab 20 Uhr und der Eintritt beträgt fünf Euro. „Jeder Besucher zählt!“ lädt Arno Elsing ein.

Die gemeinnützige Hilfsorganisation, die 1993 von Stella Deetjen aus Homburg gegründet wurde, hilft leprakranken Menschen, auch in Indien unter „Die Unberührbaren“ bekannt, und Straßenkindern wieder am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Lepra ist heilbar, aber es fehlt den extrem armen Betroffenen an Medikamenten. Nach Stella Deetjens erstem TV Auftritt 2004 bei einer NDR Talkshow mit Jörg Pilawa konnte durch bundesweite Spendenunterstützung ein Kinderheim in Nordindien eröffnet werden, das mittlerweile über 100 Kindern und Jugendlichen ein Dach über den Kopf bietet und eine schulische Ausbildung ermöglicht.

Lesen Sie jetzt