Berufung: Richter reduzieren Geldstrafe

Fahrlässige Tötung

Nach dem tödlichen Absturz eines Azubis hat der Chef einer Vredener Firma seine 12.000-Euro-Geldstrafe doch noch akzeptiert. Der 42-jährige Geschäftsführer nahm seine Berufung gegen das erstinstanzliche Urteil am Dienstag zurück.

MÜNSTER/VREDEN

von Von Jörn Hartwich

, 05.11.2013, 14:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lesen Sie jetzt