Kein Bürgerbus

Bürgerbus stellt Fahrbetrieb bis Januar ein

Zum Schutz aller stellt der Bürgerbusverein Vreden seine Fahrten ein. Die Jubilare und Ruheständler wurden aber trotz Corona geehrt.
Franz Winkelhorst (v.l.n.r.), Heinrich Huning, Horst Borowski und Egbert Terhürne vom Bürgerbusverein Vreden. © Privat

Zum Schutz der Fahrgäste und der Fahrer wird der Bürgerbusverein Vreden, aufgrund der derzeitigen Pandemie-Entwicklung, ab Mittwoch, 16. Dezember bis zunächst Freitag, 8. Januar 2021, seinen gewohnten Fahrdienst einstellen.

Das teilte der Vereinsvorsitzende Egbert Terhürne mit. Wie auch die Bürgerbusse in den umliegenden Kommunen, wird der Vredener vorerst in der Garage bleiben.

Einige Fahrer in den „Ruhestand“ verabschiedet und geehrt

Wie in den vorangegangenen Jahren, ehrte der Bürgerbusverein auch in diesem Jahr seine Jubilare und die Fahrer, die in den Ruhestand gegangen sind.

Bernhard Banken kann auf 15 und Heinrich Huning auf 20 Jahre aktive Tätigkeit zurückblicken.

In den Fahrerruhestand gingen Horst Borowski nach 34, Heinrich Huning nach 20 und Franz Winkelhorst nach 34 Jahren Fahrertätigkeit, darunter 17 Jahre zusätzlich als Kassenprüfer.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt