Charisma lädt zu meditativen Abend

Kirchenkonzert

Bei den Kirchenkonzerten der Musikgruppe Charisma erleben die Besucher Musik mit einer Diashow und meditativen Texten. Es soll eine „Stunde für die Seele“ sein. Am Samstag wird die Gruppe bei der Nacht der offenen kirchen in Vreden spielen.

21.10.2009, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Musikgruppe Charisma tritt mit ihrem meditativen Programm am Samstag bei der Nacht der offenen Kirchen auf.

Die Musikgruppe Charisma tritt mit ihrem meditativen Programm am Samstag bei der Nacht der offenen Kirchen auf.

13 Konzerte mit etwa 2400 Zuhörern: Das ist die Bilanz seit Herbst 2007. Die Zahlen hören sich gut an. Viel mehr bedeutet es Sängerin Christine Thesing, wenn sie spürt, dass die Menschen angerührt sind von den christlichen Texten und den Klängen. Oder wenn die Gäste anschließend noch in der Kirche verweilen und miteinander ins Gespräch kommen. In diesem Herbst/Winter präsentiert Charisma ein neues Programm. Die meisten Lieder und Texte stammen aus der Feder von Ulrich Walters, die Liederarrangements aus seinem Computer. Seine Stücke erzählen von der Trauer, einen geliebten Menschen verloren zu haben (Kerzen); sie sprechen die Zweifel an Gott und dem Glauben aus (Was fragst Du?); sie besingen die Bitte: Lehr mich beten. Fließendes Wasser als Symbol von Lebendigkeit und Bewegtheit Zusammen mit Bildern und Videos sind die Konzerte ein Angebot für die Sinne. In diesem Jahr hat Walters als ein Hauptmotiv fließendes Wasser ausgewählt. „Es ist das Symbol von Lebendigkeit, von sich verändern, wild sein und Bewegtheit. Nicht nur mit neuen Stücken, sondern auch in neuer Besetzung präsentiert sich Charisma in diesem Herbst/Winter. Elisabeth Rottmann komplettiert das Gesangstrio. „Es hat mich gereizt mitzumachen“, erzählt die Heilpraktikerin und Entspannungspädagogin. „Singen tut mir einfach gut. Ich spüre in die Texte rein und habe den Wunsch, diese Inhalte auszudrücken.“

  • Das erste Konzert findet am Samstag in Vreden in der Stiftskirche um 21 Uhr im Rahmen der Nacht der offenen Kirchen statt.
  • Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
Lesen Sie jetzt