Christel Albersmann hat den Betrieb 2007 gegründet. Sohn Nick Albersmann weiß zwar noch nicht, ob er das Unternehmen übernehmen möchte, plant aber, im nächsten Jahr seinen Meister anzufangen.
Christel Albersmann hat den Betrieb 2007 gegründet. Sohn Nick Albersmann weiß zwar noch nicht, ob er das Unternehmen übernehmen möchte, plant aber, im nächsten Jahr seinen Meister anzufangen. © Victoria Garwer
Maler und Lackierer

Christel Albersmann streicht und tapeziert gemeinsam mit Mann und Sohn

Die Auftragsbücher sind voll, drei Monate wartet man bei Christel Albersmann zurzeit auf einen Termin. Sie hält den Betrieb bewusst klein, sieht aber dennoch große Probleme beim Nachwuchs.

Das eigene Treppenhaus ist Baustelle. Die neu verputzten Rigipsplatten an den Wänden müssten dringend gestrichen werden. Die Expertise in der Familie Albersmann wäre definitiv da, schließlich arbeiten Vater, Mutter und Sohn als Maler und Lackierer. Aber die drei haben in ihrem Unternehmen einfach zu viel zu tun. Die eigene Baustelle muss da mal warten.

Kurz nach der Geburt ging es zur Meisterprüfung

Team besteht aus drei Frauen und drei Männern

Mindestens drei Monate warten auf einen Termin

Zukunft des Familienunternehmens ist noch unklar

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.