Egoistische Ausreden von Anwohnern

mlzKommentar

Lesen Sie zum Thema Baumfällung den Kommentar

Vreden

, 22.01.2019, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie bitte? Das kann doch wohl nicht deren Ernst sein! Das waren meine ersten Gedanken, als ich die Bürgeranträge zum Thema Baumfällungen gelesen habe.

Da wollen Anwohner doch ernsthaft gesunde Bäume fällen lassen, weil sie im Herbst Nadeln unter den Schuhen kleben haben oder Laub die Abflüsse verstopft. Die großen störenden Bäume vor der Haustür müssen weg, aber dafür könnte man ja im Außenbereich neue pflanzen.

Was ist das denn bitte für ein komischer Gedanke? Wer in Vreden wohnt, hat sich doch in den meisten Fällen für ein Leben auf dem Land entschieden. Dazu gehören eben auch Bäume – nicht nur im Außenbereich, sondern auch mitten in der Stadt. Denn auch da soll es grün sein, auch da soll es frische Luft mit reichlich Sauerstoff geben und auch da sind schattenspendende Laubdächer durchaus sinnvoll.

Jetzt lesen

Die Stadt entscheidet sich schon so viel zu häufig viel zu schnell dafür, Bäume zu fällen. Da sollten die Bürger lieber darum kämpfen, Bäume zu erhalten, statt mit egoistischen Begründungen und Ausreden auch noch weitere Fällungen zu beantragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt