Feuerwehr öffnet Tür für Rettungsdienst – gestürzte Patientin lag hilflos in der Wohnung

Feuerwehr Vreden

Bei einem „Notfall hinter verschlossener Tür“ war am Donnerstagmittag die Freiwillige Feuerwehr Vreden zur Stelle. Einer gestürzten, hilflosen Frau wurde geholfen.

07.02.2019, 15:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehr öffnet Tür für Rettungsdienst – gestürzte Patientin lag hilflos in der Wohnung

In einem Haus an der Wüllener Straße öffnete die Feuerwehr zur Tür, hinter der eine hilflose, verletzte Bewohnerin lag. © Feuerwehr Vreden

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde um 13.16 Uhr eine Gruppe des Löschzugs Vreden-Stadt zur Wüllener Straße gerufen. Die Bewohnerin eines Hauses hatte sich seit mehreren Tagen nicht mehr gemeldet, woraufhin Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert wurden.

Patientin ins Krankenhaus gebracht

Da alle Fenster verschlossen waren, wurde die Tür durch einen Trupp mit Hilfe von „Zieh-Fix“ geöffnet. Es stellte sich heraus, dass die Bewohnerin gestürzt war und selbst nicht mehr einen Notruf absetzen konnte. Die Patientin wurde vom Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei dem Transport der Patienten bis zum Rettungswagen.

Lesen Sie jetzt