Zwei Jahre und vier Monate Haft lautet die Strafe für einen 27-jährigen Mann aus Werdohl. Der Zoll hatte ihn mit zwei Kilo Marihuana im Kofferraum an der deutsch-niederländischen Grenze gestoppt. © Stefan Grothues
Gerichtsprozess

Freispruch für 46-jährigen Vredener – Richter zweifelt an Zeugen

Nach einer heftigen Schlägerei im Februar vor einer Gaststätte wurde einer der beiden beteiligten Männer nun freigesprochen. Ein Zeuge wurde beim zweiten Prozesstag für den Richter unglaubwürdig.

Der Prozess gegen einen 46-jährigen Vredener, der wegen Körperverletzung und Beleidigung angeklagt war, endete am zweiten Prozesstag mit einem Freispruch. Der Verteidiger hatte zuvor darauf bestanden, dass weitere Zeugen gehört werden. Diese drehten die Meinung des Richters, der nach dem ersten Termin eigentlich schon sicher war, dass der Angeklagte schuldig ist.

Es ging um eine Schlägerei vor einer Gaststätte in Vreden. Der 46-Jährige soll dort einen 31-Jährigen und dessen Freundin erst beleidigt und schließlich geschubst haben. Daraufhin ist der 31-Jährige ausgerastet und hat den 46-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen und getreten. Deswegen wurde er in der vergangenen Woche bereits verurteilt.

Zeuge wird für den Richter unglaubwürdig

In diesem Verfahren ging es um die Rolle des späteren Opfers. Beim zweiten Termin wurden mehrere Zeuginnen gehört, die die Schlägerei aus einiger Entfernung beobachtet hatten. Sie sagten übereinstimmend aus, dass sie definitiv Tritte des 31-Jährigen gegen das am Boden liegende Opfer gesehen hatten.

Ein anderer Zeuge hatte das vorher ganz anders geschildert. Dadurch wurde er für den Richter unglaubwürdig. Weil er aber neben den beiden Opfern in diesem Fall der einzige war, der die Beleidigungen des 46-Jährigen gehört haben will, entschied der Richter schließlich auf Freispruch.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Victoria Garwer

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt