Feuer

Gasheizung gerät in Brand – Einfamilienhaus muss evakuiert werden

Bereits am Mittwochabend ist es zu einem Unglück in Vreden gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache brannte plötzlich eine Gasheizung. Die Bewohner befanden sich zu dem Zeitpunkt im Haus.
Die Feuerwehr in Vreden musste am Mittwochabend zu einem Gasbrand ausrücken. © Victoria Garwer

Am Mittwoch (17. November) wurde die Vredener Feuerwehr gegen 19 Uhr zu einem Einsatz in einem Einfamilienhaus Am Haferkamp alarmiert. Nach Angaben der Feuerwehr war eine Gasheizung in Brand geraten. Die sechsköpfige Familie hatte dabei Glück im Unglück.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hätten sich die Bewohner des Hauses bereits in Sicherheit bringen können. Eine im Hausflur befindliche mobile Gasheizung mit Gasflasche sei aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die kurz zuvor eingetroffene Polizei hatte bereits erste Löschmaßnahmen mittels Feuerlöscher eingeleitet und konnte den Brand so weitestgehend unter Kontrolle bringen.

Ein Feuerwehr-Trupp habe es anschließend geschafft, die Heizung ins Freie zu bringen. Dort soll diese dann vollständig abgelöscht und die Gasflasche weiter gekühlt worden sein. Gleichzeitig wurde das gesamte Haus mithilfe der Wärmebildkamera kontrolliert und umfangreiche Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. So habe die Feuerwehr eine Brandausbreitung verhindern können. Der Sach- und Rauchschaden des Hauses sei jedoch enorm gewesen.

Einfamilienhaus vorerst unbewohnbar

Die Bewohner des Hauses haben sich vorsorglich durch den Rettungsdienst untersuchen lassen müssen. Eine weiterführende Behandlung sei aber nicht erforderlich gewesen. Da das Wohnhaus infolge des Brandereignisses vorübergehend nicht bewohnbar war, sei das Ordnungsamt verständigt worden, um die Unterbringung der Familie sicherzustellen. Diese konnte nach Auskunft der Feuerwehr letztlich bei Freunden unterkommen.

Für die Dauer des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Zwillbrocker Straße und der Straße Am Roggenkamp.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.