Georgschüler auf Fotosafari durch Vreden

"Kulturrucksack"-Projekt

Lieblingsplätze in Vreden haben acht Schülerinnen und Schüler der Georgschule im Rahmen des Projekts "Kulturrucksack NRW" fotografiert. Das Ergebnis können alle Vredener sehen: Postkarten sind daraus erstellt worden.

VREDEN

von Von Anne Rolvering

, 15.10.2013, 10:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Von der Stadt Vreden erfuhr Schulsozialarbeiterin Maria Huning von der Förderung eines Fotokurses und war sofort begeistert von der Idee, eine Arbeitsgruppe mit diesem Thema zu leiten. Dennis Kottbus, Philipp Byvank, Isabell Denno, Saskia Bigesse, Israa El Haj, Jeni Hamo, Juliane Severt und Laura Wienker trafen sich an sechs Nachmittagen im Pavillon der Georgschule und überlegten, wie sie ihr Projekt umsetzen wollten.

"Wir haben uns zuerst mit unseren Kameras vorgestellt. - darunter auch viele Handys mit Kamera. Dann haben wir geschaut, welche Möglichkeiten es zur kreativen Fotogestaltung gibt", erläuterte Maria Huning. Die Sechstklässler waren sofort mit großem Eifer dabei. Über die Belichtungszeit beim Fotografieren undüber kostenlose Fotobearbeitungssoftware tauschten sich die jungen Fotografen anschließend aus. Einige hatten sogar spezielle Bildbearbeitungs-Apps auf ihre Handys geladen.Stiftskirche und Imbiss fotografiert Danach unternahmen die Schüler in Gruppen eine Fotoreise durch Vreden. "Wir haben die Stiftskirche, Blumen im Stadtpark, das Rathaus und einen Imbissbetrieb fotografiert", erzählten Juliane Severt und Saskia Bigesse. Die Schwäne auf dem Berkelsee, die Eisdiele und das Jugendhaus "4U" wählten Isabell Denno und Laura Wienker als ihre "Lieblingsplätze in Vreden" aus und machten dort Aufnahmen. Israa El Haj und Jeni Hamo fanden außerdem den Bullen im Stadtpark und die Liebesschlösser an der Berkelbrücke besonders interessant. Die kreativen Möglichkeiten der "Frosch- oder Vogelperspektive" lernten Dennis Kottbus und Philipp Byvank kennen, die beiden erkoren den Berkelbeach zu ihrem Lieblingsmotiv.Memory, Postkarten und Kartenspiel Alle diese Motive finden sich in einem Memoryspiel wieder, das jetzt mit den Fotos bedruckt wurde und ab sofort an der Georgschule gespielt werden kann. "Außerdem gibt es jetzt Vreden-Postkarten mit einer Collage der schönsten Motive", sagte Maria Huning, und die Schülerinnen und Schüler schauten sich stolz die Ergebnisse ihrer Foto-Arbeitsgemeinschaft an. Ein Kartenspiel für ihre Schule wurde auch mit ihrem Vreden-Motiv bedruckt und als Belohnung durfte jeder mehrere Postkarten und einen Kunstbeutel mit dem Aufdruck der Foto-AG mitnehmen. "Die Postkarten werden wir im Bürgerbüro auslegen, manche bleiben in der Georgschule und andere werden wir in den Geschäften verteilen", kündigte Maria Huning an. "Hoffentlich wird der Fotokurs in diesem Schuljahr fortgesetzt, es hat viel Spaß gemacht und wir haben einiges gelernt" kommentierten die Sechstklässler das spannende Projekt.

 

Lesen Sie jetzt