Einen Satz Felgen verkaufte der 23-Jährige im Internet. Das Geld hat er bekommen, die Ware aber nie versandt. © picture alliance/dpa
Amtsgericht Ahaus

Internetbetrug vor Gericht: Richter glaubt dem Angeklagten kein Wort

Ein Missverständnis sei das alles gewesen, sagte ein 23-jähriger Vredener. Doch der Richter glaubte vielmehr, dass er den Käufer eines Satzes Felgen bewusst betrügen wollte.

Wegen Betruges musste sich ein 23-jähriger Vredener vor dem Amtsgericht Ahaus verantworten. Im März hatte er im Internet einen Satz Felgen zum Verkauf angeboten. Ein Münchener schlug zu, die beiden einigten sich auf einen Preis von 320 Euro. Der Käufer überwies das Geld, doch die Ware hat er bis heute nicht erhalten.

„Ich habe nie versucht, jemanden zu betrügen“, sagte jedoch der Angeklagte vor Gericht. Er habe lediglich Probleme beim Versand gehabt. „Die Felgen sind so sperrig, das hätte ich anmelden müssen und das habe ich nicht hinbekommen“, erklärte er. Deswegen habe er dem Käufer auch auf mehrere Nachfragen keine Sendungsnummer geben können. Schließlich wurde die Ware nie versandt.

Richter kann Aussagen des Angeklagten nicht nachvollziehen

Das Geld hat der 23-Jähriger aber auch nicht zurücküberwiesen. „Ich hatte die Kontodaten nicht“, erzählte er. „Aber Sie haben doch von ihm Geld bekommen. Da hätte Ihnen doch die Bank auf jeden Fall helfen können“, widersprach der Richter ein wenig sauer. Schließlich lag ihm auch ein Chatverlauf vor, in dem der Käufer durchaus seine Kontodaten für die Erstattung angegeben hat.

Am Ende einigten sich Richter, Staatsanwaltschaft und Angeklagter darauf, dass Verfahren gegen die Zahlung von 200 Euro an die Staatskasse einzustellen. Wenn der 23-Jährige außerdem die 320 Euro an den Käufer zurück überweist, hat sich die Sache für ihn ohne Verurteilung erledigt.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Victoria Garwer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.