Investor für Modekette C.A.R.O. gesucht

Insolvenzantrag

Nach einem Insolvenzantrag der Modekette C.A.R.O. sucht der vorläufige Insolvenzverwalter Sebastian Nolte nun nach möglichen Investoren. Betroffen von der Insolvenz sind auch die Standorte in Vreden, Ahaus, Borken, Coesfeld und Werne

AHAUS/VREDEN

29.04.2016, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das schlechte Wintergeschäft hat die Modekette C.A.R.O. in Schwierigkeiten gebracht.

Das schlechte Wintergeschäft hat die Modekette C.A.R.O. in Schwierigkeiten gebracht.

Denkbar sei eine Übernahme der Kette als Ganzes oder auch in Teilen, teilte ein Sprecher des Rechtsanwalts am Freitag mit. In der Zentrale in Emsdetten und an bundesweit 45 Standorten vor allem in kleinen und mittelgroßen Städten in Nordrhein-Westfalen - hier vor allem im Münsterland, aber auch in Hessen, Niedersachsen und Thüringen beschäftigt das Familienunternehmen derzeit 251 Mitarbeiter.

Schlechtes Wintergeschäft

Der Verkauf an allen Standorten gehe zunächst weiter, hieß es. Hintergrund des in dieser Woche gestellten Insolvenzantrags sei eine drohende Zahlungsunfähigkeit durch ein schlechtes Wintergeschäft gewesen.

Von dpa  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt