Im Vredener Stadtzentrum muss eine Parkscheibe gestellt werden. © Markus Gehring
Meinung

Längere Parkdauer wird subjektives Problem in der Innenstadt nicht lösen

Die Parkplätze in der Vredener Innenstadt dürfen bald drei statt nur zwei Stunden lang genutzt werden. Redakteurin Victoria Garwer sieht das eigentliche Problem aber woanders. Ein Kommentar.

Als Kleinstadtbewohner hat man manchmal echte Luxusprobleme. Ein Beispiel: Parken in der Vredener Innenstadt. Ich gebe zu, auch ich rege mich manchmal auf, wenn ich nicht direkt vor der Tür eines Geschäftes einen Parkplatz finde. Aber ganz objektiv betrachtet muss auch ich einsehen, dass es eigentlich kein Parkproblem in der Innenstadt gibt.

Rund 900 Parkplätze gibt es nach Angaben der Verwaltung in der Innenstadt oder in direkter Nähe. Da würden sich die Händler und Gastronomen sicher freuen, wenn wirklich mal so viele Kunden zur selben Zeit in die Geschäfte und Lokale strömen würden.

Die falschen Leute blockieren die Stellplätze

Woran also liegt es, dass man dennoch gefühlt nie einen Parkplatz findet? Meine Theorie: Die falschen Leute nutzen die Stellplätze. Mitarbeiter der Geschäfte und Unternehmen stellen ihre Autos nicht auf die beschränkungsfreien Plätze am Rand der Innenstadt, sondern blockieren die Plätze im Zentrum, weil sie nicht so weit laufen wollen. Munter stellen sie alle zwei Stunden ihre Parkscheibe weiter.

Deswegen glaube ich auch nicht, dass die Erhöhung der Parkdauer auf drei Stunden eine große Verbesserung bringen wird. Denn ich persönlich habe es ehrlich gesagt noch nie erlebt, dass ich meine Shoppingtour in Vreden abbrechen musste, weil die zwei Stunden Parkdauer abgelaufen sind.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Victoria Garwer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.