Lehrer und Schüler gestalten Matinee

Musik und Tanz international

"Welt Weit" - unter diesem Motto begeisterten am Freitag und Sonntag250 Schüler und Lehrer bei der Matinee des Gymnasiums Georgianums insgesamt rund 1000 Besucher.

VREDEN

von Anne Rolvering

, 24.01.2016, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unter der Gesamtleitung von Michael Röttger und Matthias Schäpers sorgten die Mitwirkenden für einen abwechslungsreichen Musikgenuss und zeigten Tänze aus aller Welt. Madeleine Dechering und Kristina Dridiger begrüßten die Zuschauer gut gelaunt und führten durchs Programm.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Matinee am Gymnasium Vreden

Beim Matinee des Gymnasiums Georganum wirkten 250 Leher und Schüler mit.
24.01.2016
/
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
Bei der Matinee wurde viel Abwechslung geboten.© Anne Rolvering
© Anne Rolvering
Schlagworte

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit fröhlichen Liedern des Unterstufenchores. Die jüngsten Schüler unterhielten ihr Publikum mit Titeln aus Italien, Südamerika, Australien und Afrika. Danach begeisterte Franziska Dawo mit ihrem Sologesangsauftritt. Der Vokalpraktische Kurs der Jahrgangsstufe 11 war mit 14 Schülerinnen und acht männlichen Sängern gut besetzt und überzeugte mit seinem mehrstimmigen Gesang.

Viel Applaus

Das Gitarren-Ensemble erntete viel Applaus für seinen Auftritt. Marleen Geesink, Jan Hoffmann, Pauline Reichel und Marie-Christin Wesseler verzauberten mit zwei schönen Titeln. Dann überraschte die sechsköpfige Tanz-AG mit Tänzen aus aller Welt. Shiromie Gracian und Mathusha Parameswaran versprühten mit traditionellen Kleidern und Tänzen aus Indien und Sri Lanka einen exotischen Charme. Einen Ausflug ins Nachbarland, die Niederlande, unternahm danach Solosänger Pascal Krommendijk - er sorgte mit "Het is een Nacht" für Stimmung. Der Schulchor mit 120 Schülern und vier Lehrern sang stimmgewaltig abwechslungsreiche Titel aus Finnland, Indien, Afrika und Südafrika.

"What a wonderful world"

Partystimmung garantierte im Anschluss die Abi-Band mit zwei aktuellen Hits in unterschiedlicher Gesangsbesetzung. Instrumental ging es weiter mit stimmungsvollen Titeln des Schulorchesters. Die Mitglieder überraschten mit toller Verkleidung und der Vielfalt der Instrumente.

Zum Abschluss der Matinee wurde es eng auf der Bühne. Michael Röttger dirigierte beim letzen Lied "What a wonderful world", auf das nach lang anhaltendem Applaus noch eine Zugabe folgte, mit der das wundervolle Programm endete.

 

 

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt