Madrigalchor stellt Weichen für die kommenden Aufgaben

VREDEN Der Madrigalchor Vreden hat bei seiner Jahreshauptversammlung Zukunftspläne geschmiedet: Die Sängerschar nimmt sich für die nächsten Monate einiges vor.

10.03.2009, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Madrigalchor stellt Weichen für die kommenden Aufgaben

Wiedergewählt worden ist der Vorstand des Madrigalchores Vreden bei der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung.

Fast alle Sängerinnen und Sänger konnte der Vorsitzende Fritz Reinkensmeier im Saale Terrahe zur Jahreshauptversammlung begrüßen, darunter den Chorleiter Eric Even und Josef Roth als Ehrenchorleiter. Aus dem Jahresbericht des Vorsitzenden griff der Dirigent das Kaffeekonzert vom Mai und das Adventskonzert in Zwillbrock auf. Er selbst fühle sich sehr wohl in der Chorgemeinschaft; die Zusammenarbeit habe sich gut eingespielt.

Nach dem Kassenbericht von Norbert Picker, der eine solide Finanzlage bestätigte, stellte sich der gesamte bisherige Vorstand zur Wiederwahl, die einstimmig erfolgte.

Für den 7. Juni wird zur Zeit ein Gemeinschaftskonzert mit dem Männerchor Vreden vorbereitet. Am 13. Dezember wird der Madrigalchor wieder eine kirchenmusikalische Adventsandacht in Zwillbrock gestalten. Dort soll am 11. April ein weiteres Chorkonzert aus Anlass der Generalversammlung des Freundeskreises der Barockkirche Zwillbrock stattfinden.

Kaffeekonzert

Auch ein sommerliches Kaffeekonzert steht wieder auf dem Jahresprogramm am 28. Juni im evangelischen Gemeindehaus. Dazu wird im Juni montags ab 19.30 Uhr in der Musikschule wieder die offene vorbereitende Probenarbeit angeboten, an der sich Interessierte unverbindlich beteiligen können. Am 27. Januar 2010 wird der Chor die Feier zum Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz mitgestalten.

Zur Pflege der Gemeinschaft steht am 29. August eine Chorfahrt nach Soest mit musikalischem Auftritt im Kurpark von Bad Sassendorf an, und im September findet die traditionelle Fahrradtour in Vredener Landen statt

Zur Erleichterung der Probenarbeit wurde zum Schluss ein Liederheft mit den wichtigsten Chorsätzen aus dem Repertoire vorgestellt, das den lebhaften Beifall der Sängerinnen und Sänger fand und schließlich mit dem Satz von Heinrich Isaac "Nun ruhen alle Wälder" gleich ausprobiert wurde.

Lesen Sie jetzt