Modellflieger suchen auf dem Airport Köckelwick ihre Deutschen Meister im Seglerschlepp

Deutsche Meisterschaft

Einer der größten und traditionsreichsten Wettbewerbe im Deutschen Modellfliegerverband steigt am Fronleichnamswochenende in Vreden: Zschauer sind willkommen bei der DM im Segelschlepp.

Vreden

17.06.2019, 19:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Modellflieger suchen auf dem Airport Köckelwick ihre Deutschen Meister im Seglerschlepp

Viele Großmodelle werden ab Mittwoch bei der Deutschen Meisterschaft im Seglerschlepp erwartet. © Verein Grenzflieger

Bereits zum vierten Mal richten die Modellflieger vom VMC Grenzflieger in Vreden einen der größten und traditionsreichsten Wettbewerbe im Deutschen Modellfliegerverband aus. Die 46. Internationale Deutsche Meisterschaft im Seglerschlepp findet bei den Grenzfliegern in Vreden statt.

Am Fronleichnamswochenende vom 19. bis zum 22. Juni erwartet der Verein hierzu etwa 60 Piloten aus ganz Deutschland mit ihren Großmodellen auf dem Fluggelände in Vreden-Köckelwick.

Was ist Seglerschlepp?

Beim sogenannten Seglerschlepp zieht ein ferngesteuertes Motormodell ein ebenfalls ferngelenktes Segelflugzeug auf einem vorgegebenen Kurs in die Höhe. Nach dem Ausklinken per Funk setzen beide Flugzeuge dann getrennt ihren Flug fort. Vom Start bis zur Landung beider Flugzeuge werden von den Punktrichtern verschiedene Kriterien bewertet.

Viele auswärtige Piloten reisen bereits am Wochenende vorher an. Die Veranstaltung selbst beginnt am Mittwoch, 19. Juni, mit dem offiziellen Training. Hier soll den auswärtigen Piloten Gelegenheit gegeben werden, sich an das Fluggelände zu gewöhnen. Die Wertungsflüge werden dann von Donnerstag, 20. Juni, bis Samstag, 22. Juni, durchgeführt, wobei jeweils ganztägig ab etwa 9 Uhr reger Flugbetrieb herrschen wird. Die Siegerehrung ist Samstagabend.

Die Anfahrt zum Gelände (Abzweig von B70) ist ausgeschildert. Zuschauer sind willkommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt