Neue Ampel: An der Baumwollstraße und am Südlohner Diek leuchten bald Rot, Gelb und Grün

Großbaustelle B70 Vreden

Die Ampelmasten sind schon aufgestellt. Bis Rot, Gelb und Grün in Vreden leuchten werden, dauert es allerdings noch ein paar Tage. Markierungsarbeiten und neue Schilder stehen noch aus.

Vreden

, 22.05.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Ampel: An der Baumwollstraße und am Südlohner Diek leuchten bald Rot, Gelb und Grün

Vreden bekommt zwei neue Ampeln: An der B70/Heckebree/Ringstraße sind die Masten aufgestellt worden, auch die Kreuzung Südlohner Diek/Ringstraße wird eine Ampelkreuzung. © Victoria Thünte

Es geht weiter an der Großbaustelle an der B70/Ringstraße/Südlohner Diek: Die beauftragte Firma stellt die Ampelanlage an den Kreuzungen B70/Ringstraße/Heckebree und Ringstraße/Südlohner Diek auf. Die Ampelmasten stehen zum Teil schon, die weiteren Arbeiten sollen bis Ende der Woche erledigt sein, sagte Bruno Tenhumberg vom Landesbetrieb Straßen NRW auf Anfrage der Redaktion.

Bis Rot, Gelb und Grün leuchten in Vreden, dauert es allerdings noch: Bevor die Ampeln scharf geschaltet werden, müssen noch Markierungsarbeiten und kleinere Pflasterarbeiten durchgeführt werden und auch die Schilder müssen noch aufgestellt werden.

Markierungen sind schon terminiert

Die Markierungsarbeiten sind nach Plan in der Woche ab dem 27. Mai vorgesehen. „Wenn es Dauerregen gibt, würde sich das verschieben“, merkt Bruno Tenhumberg an. Die letzten Schilder sollen ab dem 6. Juni aufgestellt werden. Danach könnte die Großbaustelle, die die Vredener und Pendler seit August 2018 begleitet, Geschichte sein.

„Alle bituminösen Arbeiten sind abgeschlossen“, sagt Bruno Tenhumberg – die Straßen an sich sind also fertig gestellt. Auch der Radweg ist fertig. Dieser wird auch benutzt, Schilder weisen die Nutzer allerdings darauf hin, dass sich der Radweg in einer Baustelle befindet und noch nicht offiziell freigegeben ist.

Lesen Sie jetzt