Lebensmittel für Menschen in Not: 3 von 90 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die den Vredener Tafel-Betrieb am Laufen halten.
Lebensmittel für Menschen in Not: 3 von 90 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die den Vredener Tafel-Betrieb am Laufen halten. © Anne Rolvering
2G-Regel

Nur für Geimpfte und Genesene: Tafel will schützen, nicht ausschließen

2G im Tafelladen: Die Vredener Tafel schützt ihre ehrenamtliche Helfer und die Kunden durch strenge Einlasskontrollen. Von der Hilfe aber soll niemand ausgeschlossen sein, ob geimpft oder nicht.

Lebensmittel gibt es im Überfluss, aber nicht alle Menschen haben ihr täglich Brot. „Wir bemühen uns um einen Ausgleich mit vielen ehrenamtlichen Helfern, für die Bedürftigen ihrer Stadt“, sagt Anne Rolvering, Sprecherin des Vereins Vredener Tafel. Daran ändert auch die 2G-Regel nichts.

200 Menschen erfahren Woche für Woche Hilfe

Impfquote beim ehrenamtlichen Personal im Tafelladen liegt bei 100 Prozent

90 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer tragen das Hilfsangebot

Vredener Tafel hat keine Nachwuchssorgen

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.