Ohrenschmaus zum Fest

Vreden Eine eindrucksvolle kirchenmusikalische Andacht erlebten evangelische Christen gemeinsam mit den Gemeindemitgliedern der großen katholischen Kirchengemeinde St. Georg Vreden und St. Mariä Himmelfahrt Alstätte am Sonntagnachmittag in der Ellewicker Kirche.

01.01.2008, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Sieben Kirchenchöre - im Bild der Kirchenchor St. Bruno Lünten unter der Leitung von Michael Röttger, sowie der Posaunenchor wirkten mit beim "Weihnachtssingen".  Rolvering</p>

<p>Sieben Kirchenchöre - im Bild der Kirchenchor St. Bruno Lünten unter der Leitung von Michael Röttger, sowie der Posaunenchor wirkten mit beim "Weihnachtssingen". Rolvering</p>

Sieben Kirchenchöre und der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Vreden sangen und musizierten beim traditionellen "Weihnachtssingen" der Kirchenchöre. Dechant Guido Wachtel von St. Georg und Pfarrer Klaus Noack von der evangelischen Gemeinde begrüßten die Gemeindemitglieder und die Sängerinnen und Sänger, Chorleiter und Bläser in der voll besetzten Kirche Heilig-Kreuz-Erhöhung.

Klangschön

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit dem Gemeindelied "Ich steh an Deiner Krippe hier". Anschließend sangen die Mitglieder des Kirchenchores St. Antonius Ammeloe unter der Leitung von Ewald Tillmann und die Mitglieder des Posaunenchores der evangelischen Kirchengemeinde Vreden sorgten für schöne Bläserklänge. Der Kirchenchor St. Franziskus Zwillbrock unter der Leitung von Karl-Heinz Orriens und der gastgebende Chor Heilig-Kreuz-Erhöhung Ellewick ließen die Weihnachtslieder von der Orgelbühne auf die Besucher herabklingen. Ein besonderer Ohrenschmaus war der Titel "Jerusalem" der Ellewicker Sängerinnen und Sänger, mit dem Sologesang von Thomas Röring. Erich Pink, der Leiter des Ellewicker Kirchenchores, begleitete das Weihnachtssingen an der Orgel. Mit dem vielstimmig vorgetragenen Chorsatz "Zu Bethlehem geboren" überzeugten die Mitglieder des Kirchenchores St. Georg unter der Leitung von Josef Janning. Durch ihre große Stimmgewalt begeisterten die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores St. M ariä Himmelfahrt Alstätte unter der Leitung von Josef Marpert sowie die sangesfreudigen Männer und Frauen aus St. Bruno Lünten und Vreden St. Marien mit Michael Röttger als Chorleiter.

Dank an Chöre

"Krippe und Kreuz gehören zusammen," betonte Dechant Guido Wachtel in seiner Ansprache und bedankte sich bei allen Sängerinnen und Sängern für ihre schönen weihnachtlichen Beiträge. Besonders eindrucksvoll klangen die gemeinsamen Chorsätze aller Chöre "In dulci jubilo" und "Tag an Glanz und Freuden groß". Nach dem Segen sangen alle Anwesenden gemeinsam mit dem Posaunenchor, allen Kirchenchören und mit Orgelklängen "O du fröhliche", das durch die Mitwirkung der zahlreichen "Profi"-Sängerinnen und Sänger besonders schön erschallte und einen gelungenen Abschluss des Weihnachtssingens bildete. rol

Lesen Sie jetzt