Pfarrer der Gemeinde St. Georg geht nach Delmenhorst

Guido Wachtel verlässt Vreden

In den Gottesdiensten am Wochenende hat Pfarrer Guido Wachtel bekannt gegeben, dass er Vreden verlässt. Er wird sich in Zukunft einer neuen Aufgabe in Delmenhorst widmen.

Vreden

11.02.2018, 12:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Pfarrer Guido Wachtel verlässt Vreden.

Pfarrer Guido Wachtel verlässt Vreden. © privat

Guido Wachtel, seit 2005 Pfarrer von St. Georg, verlässt Vreden und wird neuer leitender Pfarrer der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Delmenhorst. Das ist am Wochenende in den Gottesdiensten beider Pfarreien bekannt gegeben worden.

„Dieser Schritt ist von meiner Seite keine Entscheidung gegen Vreden“, schreibt Guido Wachtel in einer persönlichen Erklärung. „Ich bin nicht verärgert oder gefrustet, ich habe mich nicht aktiv wegbeworben, sondern ich entspreche einer Bitte des Bischofs.“ Vreden sei in den vergangenen Jahren sein Lebensmittelpunkt geworden und der Abschied werde ihm sehr schwerfallen.

In den vergangenen Jahren habe er mehrere Anfragen des Bistums bekommen, in eine andere Pfarrei zu wechseln. Da es in Vreden aber laufende Projekte gegeben habe, habe er immer abgelehnt. „Jetzt sind aber langjährige Prozesse gut abgeschlossen, zum Beispiel die Entwicklung rund um das Marienquartier, der Pastoralplan oder auch die grundsätzliche Struktur unserer Pfarrei mit allen Gemeindeteilen. Somit kann ich jetzt gut gehen!“, schreibt der Pfarrer weiter. Zudem stünde im Zuge der Sanierung des Pfarrhauses in Kürze sowieso ein Umzug für ihn an.

Nachfolge steht noch nicht fest

Die Nachricht kam am Sonntag für viele sehr überraschend. Dafür entschuldigt sich Guido Wachtel in seiner Stellungnahme. „Ein Pfarrerwechsel löst immer viel Unruhe und Unsicherheit aus. Deshalb habe ich in den letzten Jahren solche Anfragen eher mit meiner Familie und Freunden außerhalb unserer Pfarrei besprochen – auch in diesem Fall. Ich bitte um Verständnis, wenn Menschen oder Gruppen, mit denen ich in unserer Pfarrei viel zusammen arbeite oder freundschaftlich verbunden bin, erst jetzt davon hören, wo die Entscheidung fest steht. Ich wollte unnötige Unruhe und Spekulationen vermeiden.“ Er habe sich bewusst dazu entschlossen, am Wochenende zunächst die Gottesdienstbesucher über seinen Weggang zu informieren, bevor die Nachricht über die Presse bekannt gegeben wird.

Pfarrer Guido Wachtel wird im Frühsommer sein Amt in Delmenhorst antreten. Einen konkreten Termin gibt es noch nicht. Auch die Nachfolge von Guido Wachtel steht noch nicht fest. Das Bistum Münster schreibt dazu in einer Pressemitteilung: „Zur künftigen seelsorgerischen und personellen Situation in Vreden werden in Kürze Gespräche mit den dortigen Gremien angesetzt werden.“

Seit 2005 Pfarrer in Vreden

Wachtel, der aus Recklinghausen stammt, empfing 1996 durch Kardinal Joseph Ratzinger – den späteren Papst Benedikt XVI. – in Rom das Sakrament der Priesterweihe. Es folgten Kaplanstellen in Coesfeld und Moers. Seit 2005 arbeitet der heute 48-Jährige im Bistum Münster im Fachbeirat Exerzitien und Spiritualität mit. Im gleichen Jahr wurde er zum Pfarrer von St. Georg in Vreden ernannt, 2006 übernahm er dort das Amt des Dechanten im gleichnamigen Dekanat. 2007 wuchs seine Pfarrei durch die Fusion von sieben Vredener Pfarreien zur Pfarrei St. Georg in ihrer heutigen Form.

Lesen Sie jetzt