PKW prallt gegen Baum und Schild

08.06.2008, 21:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Kaum zu glauben: Der Fahrer und seine Tochter konnten fast unverletzt aus dem PKW geborgen werden. Feuerwehr</p>

<p>Kaum zu glauben: Der Fahrer und seine Tochter konnten fast unverletzt aus dem PKW geborgen werden. Feuerwehr</p>

Vreden Gleich drei Einsätze hatte die Vredener Feuerwehr am Wochenende zu meistern. Ein 37-jähriger Gronauer überholte am Samstag um 12.10 Uhr auf der L 572 mit seinem PKW mehrere Fahrzeuge, als ein 22-jähriger Ahauser, der ebenfalls die L 572 in Richtung Vreden befuhr, seinerseits zum Überholvorgang ansetzte und dabei nicht auf den PKW des 37-Jährigen achtete. Bei dem dann erfolgten Zusammenstoß kam der Wagen des 37-Jährigen nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Straßengraben und prallte gegen einen Baum und ein Verkehrszeichen, so die Polizei. Der Gronauer und seine zehnjährige Tochter erlitten leichte Verletzungen. Sie konnten nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 19 000 Euro.

Bereits am Freitagabend um 21.34 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Max-Planck-Straße aus. Durch einen technischen Defekt am Antrieb eines Mahlwerk war es dort zu starker Rauchentwicklung gekommen. Großer Sachschaden entstand dabei jedoch nicht.

Dann mussten Feuerwehrleute des Löschzuges Vreden-Stadt um 4.41 Uhr zum Venndiek ausrücken, wo ein aus Strohballen gefertigtes Kunstwerk auf einer Wiese in Flammen stand. Die Feuerwehr löschte die Reste ab.

Lesen Sie jetzt