Raubüberfall auf Vredener Tankstelle: Täter bedroht Mitarbeiterin mit langem Messer

Tankstellen-Überfall

Bei einem Raubüberfall auf die Tankstelle an der Widukindstraße hat der Täter am Montag die Angestellte mit einem Messer bedroht und Bargeld erbeutet. Es gibt eine Täterbeschreibung.

Vreden

, 23.04.2019, 14:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Raubüberfall auf Vredener Tankstelle: Täter bedroht Mitarbeiterin mit langem Messer

Die Tankstelle an der Widukindstraße wurde am Montagabend überfallen. © Markus Gehring

Die Tankstelle an der Widukindstraße wurde am Montag, 22. April, gegen 20.30 Uhr überfallen. Nach Angaben der Polizei hat der Täter die Angestellte mit einem langen Küchenmesser bedroht und sie aufgefordert, ihm Bargeld zu geben. Nachdem er das Geld bekommen hat, ist er mit einem Fahrrad in Richtung Oldenkotter Straße geflüchtet.

Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

Der Täter hatte sich mit einem Schal maskiert, wurde aber vor und nach der Tat ohne Maskierung gesehen. Er wird laut Polizeimeldung wie folgt beschrieben:

Circa 30 bis 40 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, hagere Gestalt, schmale Lippen, tiefe Falten im Nasenbereich, helle Haut, vermutlich helle Haare. Er sprach deutsch ohne auffälligen Akzent und wirkte ungesund. Bekleidet war er mit einer hellen Jeanshose, einem dunklen Kapuzenoberteil und einem blauen Schal. Er fuhr ein dunkles Damenrad (Pedelec, Batterie im Bereich des hinteren Gepäckträgers).

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise an die Kripo in Ahaus unter Tel. (02561) 9260.

Lesen Sie jetzt