Sieben an einem Strang

Vreden Der Rückblick auf die Fusion der sieben Vredener Kirchengemeinden sowie Neuigkeiten aus den Gremien standen am Sonntag im Mittelpunkt des ersten Neujahrsempfangs der großen Gemeinde St. Georg.

28.01.2008, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zuvor hatte Dechant Guido Wachtel in der vollbesetzten Pfarrkirche ein festliches Hochamt zelebriert.

Gegen Ende des Gottesdienstes wurden Mitglieder aus den ehemaligen Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen als Ortsausschüsse beauftragt. Mehr als 300 Gemeindemitglieder und Bürgermeister Hermann Pennekamp hieß Dechant Guido Wachtel anschließend im Pfarrheim St. Georg willkommen. "Der Fusionsprozess ist sehr gut und konstruktiv gelaufen, viele Menschen im Bistum Münster blicken staunend auf Vreden", erklärte Wachtel und verwies auf die gemeinsamen Aktionen der neuen Gemeinde im Herbst 2007 und die geplanten Aktivitäten im laufenden Jahr. So seien Anfang Januar 200 Sternsinger aus Vreden nach Münster zur zentralen Aussendungsfeier gefahren (damit stellte Vreden ein Viertel der gesamten Sternsinger), die gemeinsame Erstkommunionvorbereitung habe begonnen, nach den Sommerferien starte ein neuer Firmkurs und im Herbst sei eine Gemeindewallfahrt nach Rom geplant. "Die neuen Öffnungszeiten des zentralen Pfarrbüros werden sehr gut angenommen. Einen Pfarrbrief gibt es nun 14-tägig, es wurde eine neue Internet-Homepage eingerichtet und die Öffentlichkeitsarbeit mit Kirchenanzeiger und Logo hat überregional für Aufsehen gesorgt", freute sich der Dechant. Anschließend gab Hermann Hildering aus Lünten als stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsausschusses einen Überblick über die Arbeit des neuen Gremiums. "Der Verwaltungsausschuss setzt sich zusammen aus 16 Mitgliedern - fünf aus der alten Georgsgemeinde, drei Personen St. Marien, zwei aus Ammeloe, zwei aus Ellewick, zwei aus Lünten, einer aus Oldenkott und einer aus Zwillbrock. Ich hoffe, dass es uns gelingt, alle Entscheidungen zum Wohl der gesamten Gemeinde zu treffen," betonte Hildering und wies darauf hin, dass im Jahr 2009 ein neuer Kirchenvorstand gewählt wird.

"Wir haben ein gutes Fundament für die neue Gemeinde gelegt und viel gemeinsam bewegt, dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken", schloss Dechant Guido Wachtel. rol

www.stgeorgvreden.de

Lesen Sie jetzt