Die Dienstwagen der städtischen Mitarbeiter sollen emissionsärmer werden. © Markus Gehring
Fuhrpark

Stadt Vreden will bei Dienstfahrzeugen auf Elektroautos umsteigen

Der Fuhrpark der Stadt Vreden ist in die Jahre gekommen. Bei den anstehenden Neuanschaffungen will die Verwaltung auf Elektro- und Hybridfahrzeuge setzen. Dafür werden jetzt die Weichen gestellt.

Zwischen 9 und 28 Jahre alt sind die Dienstfahrzeuge der Mitarbeiter von Verwaltung, Bauhof und Kläranlage. Das berichtet Bürgermeister Tom Tenostendarp in der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause. Dementsprechend hoch sei der Wartungs- und Reparaturaufwand.

Schon bald müssen einige der Wagen komplett ausgetauscht werden. Die Stadtverwaltung möchte dann auf emissionsarme Fahrzeuge umsteigen. Der Rat hat das zustimmend zur Kenntnis genommen.

„Die meisten Fahrzeuge haben eine jährliche Laufleistung von circa 10.000 Kilometern. Das ist mit Elektroautos gut zu machen“, so Tom Tenostendarp. Je nach Anforderung des Einsatzbereichs könne er sich aber auch Hybridfahrzeuge vorstellen.

Neue Ladesäulen werden kurzfristig installiert

Schon kurzfristig sollen dafür neue Ladepunkte eingerichtet werden, unter anderem am Rathaus, am Bauhof, an der Kläranlage und an der Sekundarschule. Die neuen Fahrzeuge sollen dann ab 2022 angeschafft werden. Der Bauhof jedoch bekommt bereits vorher einen elektrischen Transporter, da diese Neuanschaffung sowieso ansteht.

Die Verwaltung wird nun die weiteren Details planen. Sie prüft zum Beispiel, inwieweit Förderprogramme genutzt werden können und ob es passende Leasingmodelle für Kommunen gibt. Das Konzept soll in die Haushaltsberatungen für das Jahr 2022 einfließen.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Victoria Garwer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.