Dr. Turit Fröbe stellte am Sonntag gemeinsam mit ihrem zehnköpfigen Team aus Berlin auf der Bühne im Stadtpark die Ergebnisse ihrer einwöchigen Aktivitäten mit der Stadtdenkerei vor. © Anne Rolvering
Abschluss Stadtdenkerei in Vreden

Stadtdenker stellen Fazit und unkonventionelle Ideen für Vreden vor

Nach einer Woche in Vreden stellen die Stadtdenker aus Berlin ihr Fazit vor: Die Themen Verkehr in der Innenstadt, Belebung der Leerstände und mehr Plätze mit Aufenthaltsqualität angehen.

Zum Abschluss des einwöchigen Besuches der „Stadtdenkerei“ stellte Dr. Turit Fröbe am Sonntag gemeinsam mit ihrem zehnköpfigen Team auf der Bühne im Stadtpark bei „Vreden ist bunt“ die Ergebnisse ihrer unkonventionellen Ideen für die Stadt vor.

Nur formale Fußgängerzone

Eigener Bereich für Jugendliche?

Ausgetretene Pfade verlassen

Viele engagierte Menschen in Vreden

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Jahrgang 1965, fotografiert und schreibt seit 1999 als freie Mitarbeiterin für die Münsterland-Zeitung/Lokalredaktion Vreden. Menschen, Ehrenamt, Soziales, Politik, Geschichte, Natur, Kunst und Kultur sind ihre Lieblingsthemen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.