Sternsinger in Vreden

Sternsinger nicht in Vreden unterwegs – Segens-Haltestellen eingerichtet

Wegen der Corona-Pandemie werden die Sternsinger nicht durch die Vredener Straßen ziehen. Die Pfarrgemeinde St. Georg hat sich eine Alternative überlegt und Segens-Haltestellen eingerichtet.
Gemeinsam mit unserem Bürgermeister Tom Tenostendarp (l.) und dem Ersten Beigeordneten Bernd Kemper haben die Sternsinger Anna, Marie und Sarah die Sternsingeraktion am Montag eröffnet. © privat

„Jedes Jahr machen sich viele Kinder aus unserer Gemeinde mit einem königlichen Gewand, einer Krone auf dem Kopf und einem Stern in der Hand, auf den Weg zu vielen Menschen. Sie sind damit ein Teil der größten Aktion von Kindern für Kinder, die es weltweit gibt: den Sternsingern“, schreibt Tobias Beck, Pastoralreferent der Kirchengemeinde St. Georg in einer Pressemitteilung.

In diesem Jahr aber werden die Kinder jedoch aufgrund der momentanen Situation nicht durch die Vredener Straßen ziehen können. „Unsere Sternsinger waren aber kreativ und haben sich eine tolle Alternative einfallen lassen“ so Tobias Beck: „Gemeinsam mit vielen Vredener Geschäften werden wir in der Zeit vom 4. bis 10. Januar die Welt ein wenig heller machen.“

Segens-Haltestellen eingerichtet – viele Geschäfte machen mit

Dafür wurden in Vreden über 30 Segens-Haltestellen eingerichtet. Der Pastoralreferent erklärt: „An diesen Haltestellen kann man die beliebten Segenszettel erhalten und auch eine kleine Spende in die Spendenboxen werfen.“

Die Haltestellen sind in Bäckereien eingerichtet, in Apotheken, in den Banken und vielen weiteren Geschäften. Die Vredener können also die Sternsingeraktion direkt mit ihrem Einkauf verbinden.

25 Sternsingergruppen haben die Patenschaft für die teilnehmenden Geschäfte übernommen und werden darauf achtgeben, dass Interessierte dort die beliebten Segenszettel finden. Interessierte können aber auch täglich von montags bis sonntags von 15 bis 18 Uhr in der „Sternsingerzentrale“ am Pfarrheim St. Georg am Kirchplatz einen Segenszettel erhalten.

Gemeinsam mit Bürgermeister Tom Tenostendarp und dem Ersten Beigeordneten Bernd Kemper haben die Sternsinger Anna, Marie und Sarah am Montag die Sternsingeraktion 2021 offiziell eröffnet. Die Aktion steht unter dem Motto „#hellerdennje“ und geht noch bis zum 10. Januar 2021.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt